Dietzler übernimmt für Weichselbaum

Dietzler übernimmt für Weichselbaum

/

LAUTERHOFEN – Eine solide finanzielle Basis, ein herausragender Platz und gute Zukunftsaussichten: Nach drei Jahren übergab Gerhard Weichselbaum am 4.April das Amt des Präsidenten im Golfclub Lauterhofen an Wolfgang Dietzler. Der 63-jährige erfolgreiche Unternehmer gilt als Visionär, und das machte er schon in seiner Antrittsrede deutlich. Der gebürtige Westfale, der mit seiner IT-Firma „ECS“  in Neumarkt ansässig ist,  hat sich in Lauterhofen einiges vorgenommen. Den Club, dem er bereits seit knapp zwei Jahrzehnten angehört, kennt er aus dem Eff-Eff. Als Schriftführer und Schatzmeister sowie Beirat war er in den zurückliegenden zwölf Jahren bereits fester Bestandteil der Führungscrew, nach dem freiwilligen Ausscheiden Weichselbaums war seine Kandidatur die logische Folge.
Wirtschaftliche Stabilität, eine positive Clubatmosphäre für Mitglieder und Gäste, eine positive Ausstrahlung, um die Attraktivität für alle Altersklassen von Golfern zu erhöhen sowie eine Verstärkung der Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit: Dietzler greift alle Themenbereiche entschlossen an.
Wolfgang  Dietzler ist bekannt dafür, auch mal über den Tellerrand zu blicken und mehr zu sehen, als nur Grüns, Fairways und Abschläge.  Dabei will er verstärkt das Lauterhofener Motto „Golfen bei Freunden“ in den Vordergrund rücken. Ihm ist wichtig, dass sich Mitglieder und Gäste sehr wohl fühlen und mit Nachdruck und Überzeugung in ihrem Freundeskreis positiv über den Verein sprechen. Alle  haben Spaß und genießen die Natur. Gemeinsam im Sinne eines Vereins. Und das soll auch so bleiben.

Die Botschaft ist klar: Den Bekanntheitsgrad des Clubs, der in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag feiert, im Golf-Dreieck zwischen Nürnberg, Neumarkt und Amberg mit vielfältigen und interessanten Aktionen wie z.B. dem Frühlingsfest am 14.Mai (ab 12 Uhr) mit 25 Ausstellern aus Handel und Handwerk zu steigern und dabei ein noch attraktiveres Turnier- und Veranstaltungsangebot zu offerieren. Die vom deutschen Golf-Verband initiierte Aktion „Gemeinsam Golfen“ sieht Dietzler als gute Möglichkeit, für Lauterhofen zu werben.
Dabei kann der neue Präsident auf bekanntes Terrain vertrauen. Das 80 Hektar große Areal ist ein golferischen Paradies, das bereits seit Jahren mit dem vom deutschen Golf-Verband verliehenen Zertifikat in Gold „Golf und Natur“ ausgezeichnet wird. Die Heidschnucken-Herde hält die Jura-Landschaft frei von Buschwerk, mehrere Bienenvölker am Rande der Spielbahnen erzeugen unseren bekannt guten GC L Honig, und der Saft von unzähligen Apfelbäumen versüßt unseren Spielern auch mal weniger süße Runden.
Frischen Wind verspricht auch eine Premiere in der Führungscrew: Mit der erst 27-Jährigen Lisa Brandl wurde erstmals eine Frau in die Vorstandschaft gewählt. Die Oberpfälzerin bringt herausragende Qualitäten mit. Die hervorragende Golfspielerin (Handicap -1,0), die ihren Fokus auf die Betreuung junger Golfer gelegt hat, schloss ihr Studium in den USA mit Auszeichnung ab und arbeitet derzeit bei einer Nürnberger Unternehmensberatung. In Lauterhofen wird Brandl als Spielführerin die sportliche Ausrichtung des GC Lauterhofen forcieren.
Das neue Vorstand Team wird seine Aktivitäten auf die Interessen seiner Mitglieder ausrichten und dabei Qualität, Service und Attraktivität im Focus haben. So wird der GC Lauterhofen in der Region Neumarkt und Nürnberg ein Ausrufezeichen setzen. Passender kann ein Schlusswort kaum sein. Dietzler hat sich viel vorgenommen.

Bildunterschrift: Der neue Vorstand des GC Lauterhofen: v. l. Präsident Wolfgang Dietzler, Schriftführer Martin Walter, Spielführerin Lisa Brandl, Schatzmeister Manfred Doese, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Peter Kohlmann und Platz- und Gebäudewart Johannes Berschneider. Der alte und neue Vize-Präsident Manfred Müller war aus Termingründen entschuldigt.