Aufstieg in die Bundesliga

Aufstieg in die Bundesliga

/

Diese Erfolgsgeschichte wird Langsam unheimlich. Die Weitenjäger des GC Lauterhofens haben ihren Durchmarsch fortgesetzt. Neuester Coup ist der Aufstieg in die zweite Bundesliga.

Es liest sich wie ein Märchen, zumindest ein sportliches, und die Story scheint beinahe ein wenig kitschig. Begonnen hatte alles in der Landesliga, nicht das totale Niemandsland im Golfsport, aber doch eher ein Auffangbecken für ambitionierte Freizeitsportler. Doch für die AK 50 in Lauterhofen war es so etwas wie ein Startschuss -  eine Mannschaft hatte sich gefunden und machte sich auf den Weg nach oben. Landesliga, Oberliga, im vergangenen Jahr der vielumjubelte Aufstieg in die Regionalliga und jetzt der nächste Schritt, die zweite Bundesliga. 
"Das ist wie ein Traum", meint Kapitän Helmut Jungfer und klingt dabei so, als könnte er es selbst kaum fassen, was sich da bei dem entscheidenden Turnier zugetragen hat. Auf dem Platz des Golfclubs Thurnau spielte sich das Team des GC Lauterhofen in einen Rausch. "Eng ging es zu, und richtig spannend war´s", beschreibt Jungfer kurz und knapp das zweitägige Szenario mitten im Herzen Oberfrankens.
Mit insgesamt 581 Schlägen setzte sich der kecke Aufsteiger auf dem Par-72-Platz abermals gegen die stärker eingeschätzte Konkurrenz durch und kam mit dem hauchdünnen Vorsprung von einem Schlag vor dem GC Garmisch-Partenkirchen ins Ziel. Glanzlicht war das Hole-in-One auf Loch 9 gespielt von Norbert Bauernschmidt der mit drei über Par auch das beste Einzelergebnis erzielte. "Wir sind eine richtige Mannschaft, die über Jahre zusammenspielt und auch zusammenhält!", meinte Jungfer zum Erfolgsgeheimnis des GC Lauterhofen.

Text: Florian Pöhlmann
Foto: GC Lauterhofen (Mit einem Schlag Vorsprung schafften die AK-50-Männer des GC Lauterhofen als Aufsteiger den Sprung in die zweite Bundesliga.)