Re-Audit Golf & Natur (Gold)

Auch weiterhin kann der Golfclub Lauterhofen sich mit Gold schmücken. Beim Re-Audit im Programm Golf + Natur konnte der Golfclub Lauterhofen erneut alle Hürden nehmen und sich mit Gold schmücken lassen. Ein herzliches Danke-Schön geht an Markus Jobst und Christian Kosak mit der gesamten Greenkeeper-Mannschaft.

Was verbirgt sich hinter dem Begriff „GOLF&NATUR“?
Bereits seit Jahren benutzen Industrie- und Dienstleistungsgewerbe Programme wie das ISO 9001 Qualitäts- oder das ISO 14001 Umweltsicherungssystem. Diese Programme gehören weltweit zum Standard einer guten Betriebsführung. Der Deutsche Golf Verband (DGV) hat unter dem Begriff „GOLF&NATUR“, ein selbstverpflichtendes und proaktives Qualitätszertifikat für Golfanlagen entwickelt, das sowohl Qualitäts- als auch Umweltaspekte beinhaltet. Das Umweltzertifikat „GOLF&NATUR“ enthält dabei alle relevanten Aspekte, die zur Sicherung der Qualität beim Management einer Golfanlage und zum umweltbewussten Umgang mit den natürlichen Ressourcen beitragen.

Clubmeisterschaften 2022

Die tolle Zuschauer-Kulisse an Loch 18 war am späten Sonntag Nachmittag für die einlaufenden Flights der Clubmeisterschaft 2022 einfach überwältigend.

Die rd. 60 Teilnehmer der Clubmeisterschaft 2022 sowie die 35 Teilnehmer der Rabbit-Meisterschaft, die am Sonntag ein 9-Loch Stableford-Turnier austrugen, nahmen auf unserer Steintribüne bei einem Welcome Back Bier oder einem Glas Prosecco gemütlich Platz und verfolgten mit Freude und Spannung die heimkehrenden Flights. Die Ohhhhhh‘s und Wooooooow‘s und Ahhhhh-Rufe sowie der kräftige Applaus bei gelungenen Annäherungen und Putts auf dem Grün wurden lautstark kommentiert und es wurde ordentlich mitgefiebert.

In der Siegerrede von unserem neuen Clubmeister Norbert Bauernschmitt wurde diese schöne Stimmung auch erwähnt und er bedankte sich dafür sehr herzlich. Mit zwei hervorragenden Runden von 78 und 77 bewies er einfach gute Nerven und ließ die Zweitplatzierten Claus Zechmeister und Daniel Ertl am Ende mit 4 Schlägen Vorsprung hinter sich.

Damen-Clubmeisterin wurde Vorjahressiegerin Barbara Plato, die am Samstag mit einer 82-Runde solide 8 Schläge Vorsprung vor der zweitplatzierten Emma Übelacker zur Sonntags-Runde mitnahm. Emma konnte am Sonntag zwar gute 6 Schläge aufholen, blieb aber damit auf Platz Zwei.

Senioren-Clubmeister wurde der Mannschafts-Captain der AK 65 Herren, Franz Weninger mit zwei Runden von 80 und 83 Schlägen und erkämpfte sich in einem spannenden Zweikampf mit Franz Weiler mit einem Schlag Vorsprung den Sieg.

Luis Zechmeister spielte konstant an beiden Tagen jeweils 93 Schläge und wurde damit zwei Schläge vor Jonas Schüler Junioren-Clubmeister.

Netto-Clubmeister/–in 2022 wurde Sandra Lossau, die mit beiden Runden ihr Handicap um insg.  8 Nettoschläge unterspielte. Zweitplatzierter Netto-Sieger wurde Jörg LeGassa Junior mit 7 Schlägen Unterspielung.

Bei den Rabbits war das Turnier ebenfalls sehr erfolgreich, die in drei Gruppen ausgespielten Plätze und schöne Preise gingen an folgende Spieler:

  1. Stefan Hackner (2. Jörg Trappe)
  2. Niclas Langowski (2. Rainer Nothdurft)
  3. Quirin Herrmann (2. Ryan Hewa Geeganage)

 

Bei einer vollbesetzten Terrasse und einem reichhaltigen Barbeque-Buffet wurden wir am Abend bestens verköstigt.

Mit unserem diesjährigen Spielmodus haben wir in Lauterhofen ein bunt gemischtes über 100 Personen umfassendes Teilnehmerfeld auf unserer Anlage begrüßt und wieder einmal beispielhaft dazu beigetragen, dass unser freundliches und offenes Clubleben nicht eine Frage der besten Spielleistungen ist. Wir gratulieren allen Teilnehmern und bedanken uns bei allen Spielern und Gästen für die Club-Meisterschaft 2022 und Rabbit-Meisterschaft 2022.

Night Cup 2022

6. Austriaweinpro-Cup

Verhalten, Etikette & Mehr!

Aus aktuellem Anlass möchten wir nachdrücklich auf die Besonderheiten unseres Platzes, sowie auf die Verhaltensweisen auf der Anlage aufmerksam machen. In Lauterhofen herrscht generell eine Wohlfühlatmosphäre und das möchten wir auch so, doch manche Dinge sind dem Platz zu liebe zu beachten. Bei Missachtung der folgenden Verhaltensweisen kann ohne Vorwarnung eine zwei-wöchige Platzsperre verhängt werden. Wir danken Ihnen bereits jetzt für Ihre Untersützung!

Divots & Pitchmarken:

  • Das nicht ausbessern einer Pitchmarke führt zu Beschädigungen an der Grasnarbe und dadurch zum Absterben des Grüns an dieser Stelle. Dadurch entstehen Unebenheiten bis hin zu Kahlstellen. Denken Sie also immer daran, Ihre und weitere Pitchmarken, die Sie auf dem Grün erkennen, auszubessern. Sicherlich trägt diese Mühe zu der guten Qualtität unserer Grüns bei. Und – wer 18 Loch Golfspielen kann, der kann sich auch bücken!
  • Sie haben ein perfektes Divot herausgeschlagen? Herzlichen Glückwunsch! – Nach so einem Schlag legt man gerne sein großes „Schnitzel“ wieder zurück und zeigt es voll  Stolz seinen Golfkollegen. Doch machen Sie das auch bei einem schlechten Divot oder gar einem gestückelten? Wir wissen das der Ärger nach einem misslungenen Schlag groß ist, doch bitte lassen Sie diesen Frust nicht an unserem Platz aus – Vielen Dank!

Biotop & Weidezaun:

  • Das Biotop an der Bahn 9 ist Spielverbotszone und es herrscht striktes Betretungsverbot! Dabei gibt es keinen Unterschied zwischen Wettspiel und Privatrunde. In der ursprünglichen Blühwiese wachsen seltene Pflanzenarten und es nisten dort besonders schützenswerte Tierarten. Unser Club steht genau für diese speziellen Besonderheiten und diese wollen wir schützen und aufrecht halten – Daher den Ball liegen lassen und das Biotop nicht betreten. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!
  • Auch der Weidezaun ist Spielverbotszone und ein Betreten des Aerials ist striktens untersagt. Selbst ein – ich spring mal kurz über den Zaun und hole Bälle weil keiner guckt oder ich „kann“ den Zaun ja kurz raus machen oder umtreten, hat einen Ausbruch der Heidschnucken zur Folge. Danach muss sich dann unser Greenkeeper auch an seinen freien Tagen um die freilaufende Horde kümmern. Durch das unsachgemäße Entfernen der Zäune haben wir bereits einige Euros für neue Weidezäune ausgeben müssen. Und einige Schafe haben sich in den Zäunen verheddert und sind jämmerlich erstickt.

Etikette:

Die Etikette im Golf ist ein großes Thema! Diese Aufzählungen sind also nur die Grundregeln unseres Sports und als ein lediglich kleiner Auszug dieses Bereiches zu verstehen.

  • Golf ist ein Gentlemansport – Dies bedeutet ein respektvolles Miteinander zu pflegen, auch wenn das eigene Golfspiel nicht dazu einlädt. Ein Fehlverhalten gegenüber Mitspielern ist in jedem Fall nicht gern gesehen. Hierunter fällt bereits ein lautstarkes Auffordern eines anderen Mitspielers auf dessen etwaiges Fehlverhalten oder sein Spieltempo. Bei diesem Verhalten verstößt man direkt selbst gegen die Gepflogenheiten unseres Sports!
  • Gegenseitige Rücksichtnahme – Wir haben alle mal Angefangen! Oder?
  • Bitte achten Sie bei Probeschwüngen auf dem Abschlag darauf keine Divots herauszuschlagen. Damit Ihnen dies nicht passiert, nutzen Sie bitte für etwaige Probeschwünge den Bereich neben den Abschlägen.
  • Das Befahren einiger Bereiche mit dem Trolley ist nicht gestattet, dazu gehören die Bereiche zwischen Bunker und Grün, das Grün selbst, die Abschläge und das Vorgrün.
  • Zeit ist heutzutage wichtiger als jemals zuvor, wir verstehen das! Doch Golf ist ein Freizeitsport und kein Ausdauersport. Daher bitten wir Sie auch bei etwaigen Wartezeiten Ruhe walten zu lassen und auch dem Vorder-Flight den ein oder anderen Fehlschlag zu verzeihen, wir kennen doch alle diese Tage.

Cartnutzung:

Aktuell ist die Funktion der GPS Geräte aufgrund von technischen Störungen beim Hersteller nicht ausreichend gewährleistet & manche Carts sind daher ohne GPS unterwegs.

  • Wir bitten Sie daher nicht nah an bzw. teilweise über die Abschläge zu fahren.
  • Auf dem Weg zu den Grüns nicht über das Vorgrün zu fahren bzw. ganz einfach die Cart Schilder zu beachten.
  • Den Cart so zu verlassen wie es vorgefunden wurde. Man darf seinen Müll, die Scorekarte und vielen weiteren Fundsachen gerne im Mülleimer entsorgen oder im Büro abgeben.
  • Die Carts sollen grundsätzlich nach der Nutzung in die Cart-Halle gefahren und angesteckt werden.
  • Der Schlüssel der Carts sollte nach dem Anstecken auch wieder im Sekretariat abgegeben werden, wenn das Sekretariat geschlossen ist, einfach den Briefkasten des Golfclubs für die Abgabe nutzen.
  • Mitglieder können E.-Carts auch online mit Buchung einer Startzeit reservieren. Dies ist auch bei spielschwachen Zeiten notwendig. Ohne Reservierung oder bei kurzfristigen Reservierungen haben auch Abo-Besitzer kein Anrecht auf ein E.-Cart!!
  • Das Golf Cart ist in der Regel für 2 Personen mit 2 Golfbags zugelassen. Pro Spielgruppe sind nur max. 2 Carts zugelassen.
  • Kein Mieter hat das Recht zur alleinigen Nutzung. Einzelspieler mit jeweils einem Cart, sind aufgefordert zusammen nur ein Cart zu benutzen.
  • Nicht durch Senken, Pfützen, Nassstellen, abgesperrte Bereiche oder blau markierte Bereiche fahren!
  • Schäden am Golfcart oder am Golfplatz müssen umgehend im Service Center gemeldet werden.
  • Der Mieter haftet für verursachte Schäden am Golfcart oder Golfplatz.
  • Die Benutzung eines Golfcarts berechtigt nicht zum automatischen Durchspielen. Fahren Sie bitte stets rücksichtsvoll und verhindern Sie verkehrsgefährdende
    Situationen durch umsichtiges Fahren.
  • Grundsätzlich sind Golfcarts direkt nach der Runde wieder abzugeben. Bei längerer Nutzungszeit durch, z.B. verweilen im Restaurant kann eine Gebühr erhoben werden.

Neuer Ballautomat – Einschränkungen am 23. August

Wir bekommen einen neuen Ballautomaten auf unserer Driving Range. Dadurch gehört ein leerer Ballautomat schon bald der Vergangenheit an. Mit einer Kapazität von über 20.000 Rangebällen können sich unsere Ball-Sammler Ihre Arbeit besser einteilen, es gibt immer ausreichend Bälle und durch einen zweiten Auslass, können sogar gleichzeitig doppelt so viele Bälle aus dem Automaten gelassen werden.

Für die Übergangszeit arbeiten wir noch mit dem alten Ballautomaten. Dieser ist in der Umstellungszeit nur mit Token (Ballautomat-Wertmünzen) am alten Automaten gezogen werden, bis das System auf zu nutzen. Wir bemühen uns um eine rasche Umstellung auf den neuen Automaten. Wir danken für Ihr Verständnis!

Zudem möchten wir uns in diesem Beitrag bei unserem langjährigen Partner Roland Schmidt mit seiner Bezirksdirektion der Zürich Versicherung danken! Jahr für Jahr sponsorte er bereits unzählige Rangebälle und so auch in Zukunft. Aktuell warten wir seit über einem dreiviertel Jahr auf die Lieferung der neuen Bälle und auch für die Kapazitätserweiterung wurde durch „Roland Schmidt – Bezirksdirektion Zürich“ bereits ein neuer Range-Ball-Auftrag ausgelöst. Vielen Dank für Dein Engagement, Roland!

Einladung zu den Clubmeisterschaften 2022

Sportliches Highlight der Saison! – Unsere Clubmeisterschaft am 03. und 04. September 2022

Als Spielführerin des Golfclub Lauterhofens e.V. möchte ich Euch hiermit ganz herzlich zu unseren Clubmeisterschaften einladen. Traditionell werden bundesweit am ersten Septemberwochenende die Clubmeisterschaften ausgespielt, bei uns in Lauterhofen mit zwei Runden an zwei Tagen.

Clubmeisterschaft

Für HCPI 0 bis 36; Samstag und Sonntag ab 9:00 Uhr:

Gespielt werden zwei Runden als Zählspiel, bei dem jeder Schlag gewertet wird und der Ball an jeder Bahn ins Loch fallen muss. Neben der anspruchsvollen Bruttowertung spielen wir in den einzelnen Wertungsklassen (Herren, Damen, Senioren/innen, Jugend/Junioren) auch jeweils eine Nettowertung aus, so dass jeder seinen Spaß am Spiel haben kann und eine Chance auf einen Sieg erhält.
Der Platz ist zu dieser Zeit immer in einem einwandfreien Zustand, die Grüns sind schnell und glattgebügelt. Unser Greenkeeper-Team gibt sich viel Mühe 18 ansprechende und schöne Spielbahnen für uns herzurichten.

Rabbit-Clubmeisterschaft:

Für HCPI von 37 bis 54, am Sonntag ab ca. 12:00 Uhr

Hier wird parallel zur „großen Clubmeisterschaft“- eine 9 Loch-Stableford-Runde unter den Rabbits ausgespielt. Wer also zwischen HCPI 37-54 liegt, sollte auf jeden Fall mitspielen. Wir freuen uns auf jeden Fall auf Eure rege Beteiligung bei den ersten Rabbit-Clubmeisterschaften in Lauterhofen.

Für alle Teilnehmer gibt es jeweils eine Halfway- bzw. eine After-9-Loch-Verpflegung und alle Teilnehmer werden am Sonntag-Nachmittag mit einem Welcome-Back-Getränk an Loch-18 begrüßt. Der Einlauf der besten Spieler mit den letzten Flight‘s ist mit vielen Zuschauern einfach spannender anzusehen und es ist aufregend mit zu fiebern. Vorallem bei einem etwaigen Stechen um die begehrten Clubmeisterschaftspokale.

Die vielen Clubmeister-Preise überreichen wir traditonell im Rahmen eines schönen Grillabends bzw. der Siegerehrung an die besten Spieler.

Preise:

Clubmeister 2022:

  • Damen-Clubmeisterin
  • Herren-Clubmeister
  • Senioren-Clubmeister
  • Junioren-Clubmeister

Netto-Clubmeisterschaft:

  1. Netto-Clubmeister 2. Vize Netto-Clubmeister 3. Netto-Clubmeister in drei Klassen.

Fox-and Rabbit-Clubmeister:

2 Wertungsklassen über 1 x 9 Loch/Stableford

  1. 1. Netto-Clubmeister 2. Netto-Clubmeister 3. Netto-Clubmeister

Ich freue mich darauf, mit vielfältig engagierten Spielern und Spielerinnen ein schönes Turnierwochenende auf unserer Anlage zu verbringen und lade Sie besonders herzlich ein, bei den Clubmeisterschaften 2022 dabei zu sein.

Bitte lesen Sie hierzu auch die detaillierten Ausschreibungen und Aushänge.

Ihre Barbara Plato
Spielführerin

Night Cup 2022 – Die Rache des Mondes

Es ist bald wieder soweit. Der Night Cup 2022 – Die „Rache des Mondes“ geht in die dritte Runde! Wir haben kräftig investiert und neue Bälle (die nicht ausgehen), leuchtende Fahnenstangen usw. importiert. Es wird ein absoluter Leckerbissen für alle Menschen, die das besondere lieben! Am 27. August beginnen wir mit dem Essen, diesmal vor der Runde!

Wir starten mit einem Grillbuffet ab 18 Uhr & tollen Tee-Geschenken in die Veranstaltung. Danach bleibt genug Zeit um Euch und Euer Bag dem Motto entsprechend mit Leuchtmitteln zu schmücken. Bei Eintreten einer leichten Dämmerung kann man sich vor dem Kanonenstart um 20:30 Uhr noch auf der Driving Range einspielen oder seinen Score mit dem ein oder anderen Schnaps vor der Runde verbessern. Neben den acht zu spielenden Löchern gibt es ausreichend Verpflegung auf der Runde sowie einen leckeren Mitternachtssnack nach der Runde. Highlight bei der Siegerehrung sind auch in diesem Jahr wieder von der Firma Rudolph Wärmetechnik gestiftete leuchtende Pokale sowie dem Motto angepasste Nettopreise.

Schlagen Sie mit uns die farbigen, runden Kugeln in die Dunkelheit & erleben Sie ein atemberaubendes Bild bei unterschiedlich leuchtenden Bahnen & Hindernissen.

Ich freue mich auf eine rege Teilnahme und wenig Ausreden 😜

Euer Alexander Härtl

 

Ich wollte nur eben noch Danke sagen!

Wow Lauterhofen – Was für eine tolle Zeit! Ich habe in Lauterhofen nicht nur Freunde gefunden, sondern vor allem eine neue Golf-Heimat. Mit diesem Beitrag möchte ich Euch für die schöne Zeit danken und gleichermaßen erwähnen, dass es meine freie Entscheidung war ein Jahr Golf-Pro-Pause mit ganz offenem Ausgang einzulegen. Ich möchte mit meiner Familie etwas die Welt bereisen, egal ob mit Camper oder dem Flieger. So wie ihr mich kennen gelernt habt – etwas skurril und anders – möchte ich nun auch mein Leben einfach neu erfinden. Dabei werden sicher einige Abenteuer auf mich zu kommen, doch meine Leidenschaft dem Golfsport gegenüber werde ich dabei sicherlich nicht verlieren, im Gegenteil werden einige schöne Plätze auf der Welt die Zwischenziele unserer Reise darstellen. Denn ich bin nicht anders wie ihr – golfbegeistert & auch nach so vielen Jahren liebe ich unseren Sport.

Danke für tolle Stunden, Turniere, Events & die mir entgegengebrachte Freundschaft, Leidenschaft und Eure Herzlichkeit! Sie wird mir auf unserer Reise sicher fehlen und wer weiß, man sieht sich ja immer zweimal im Leben.

Mit Respekt, Freude und Dankbarkeit

Euer Patrick

 

Neues von den Mannschaften

AK 50 Damen 
Hervorragender 2. Platz am Heimspieltag, aber wieder mit Gewitter!
Endlich Heimspieltag! Am letzten der vier Heimspieltage (29. Juli 2022) durften wir endlich bei uns im GC Lauterhofen aufteen. Ab 12 Uhr wurde bei schönem Wetter und extrem guten Platzbedingungen gestartet. Aber selbst beim letzten Ligaspiel hatte der Wettergott kein Erbarmen mit uns und  so konnte auch diesmal nicht komplett trocken gespielt werden. Mit einer guten Stunde Gewitterunterbrechung ging es ab 16 Uhr dann aber weiter. Die Lauterhofener Damen gaben alles und spielten sich auf den 2. Platz. Leider reichte es für uns aber trotzdem nicht, um den Klassenerhalt zu sichern. Nach 7 Jahren in der 1. Oberliga des BGV mussten wir uns von unserem „Stammplatz” trennen – sehr auch zum Bedauern unserer lieb gewonnenen „Konkurrentinnen” vom GC Reichswald und vom G & LC Regensburg-Thiergarten. Auch die Damen vom GC Eichenried waren begeistert von unserem Platz, haben sich in der Gruppe sehr wohl gefühlt und würden gerne wieder zu uns kommen! Aber wie heißt es immer so schön: neue Saison = neues Glück – und wir werden alles daran setzen im nächsten Jahr wieder in die 1. Bayerische Liga aufzusteigen – versprochen!
Beim Heimspiel waren dabei: Claudia Eibl, Barbara Plato, Birgit Wenzel, Gisela Koch, Jutta Kropp, Marion Übelacker, Sandra Lossau und Verena Zechmeister.

AK 50 Herren

Klassenerhalt erfolgreich!

Die AK  50 (1) hatte am 29 07. 2022 ihr letztes Punktespiel im GC Fürth und konnte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den dritten Platz und somit die 1. Bay. Golfliga erhalten.

Die Saison war sehr anstrengend aus bekannten Gründen die ich schon erwähnt habe. Ich danke meinen Jungs für ihren Einsatz und den Willen die Klasse zu erhalten besonders im letzten Spiel im G.C. Fürth. Wir hatten in unserer Gruppe immerhin Clubs wie GC Eichenried; G. Bad Abbach und den GC Fürth.

Es waren folgende Spieler in der Spielrunde 2022 im Einsatz.
Norbert Bauernschmidt / Michael Keck / Frank Reichenberger /Beck Thomas /Ochsenkühn Ludwig / Popp Michael / Jobst Markus /Weiler Franz /Weninger Franz. Danke an dieser Stelle auch an Franz Weninger der für alle 5 !!!! Spiele als Ersatzspieler bereit stand.

Mit sportliche Gruß
Helmut Jungfer

AK 50 II Herren 

AUFSTIEG GESICHERT!

Am 29.7.22 trat die AK 50 II Mannschaft zum entscheidenden Spiel im GC Hof an.Die besonderen Platzverhältnisse durch Trockenheit und die nicht betriebsfähigen Abschläge (gelb und rot) galten für alle teilnehmenden Mannschaften. Vor dem Spieltag waren drei Mannschaften punktgleich an der Spitze der Tabelle. Umso motivierter fuhren wir am 27.7 zur Einspielrunde und am 29.7. zum Spiel. Nach einer kurzen, gewitterbedingten Unterbrechung legten die Lauterhofener Spieler richtig los.

Josef Säckl mit 78, Erik Lassen mit 80, Franz Weiler mit 81 und Steffen Reim mit 87 Schlägen fuhren mit 326 Schlägen und 19 Schlägen Vorsprung einen ungefährdeten Sieg ein. Somit steigt die Mannschaft zum zweiten Mal hintereinander in die nächsthöhere Liga auf.

Der Kapitän bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschaftsspielern für ihr hohes Engagement und den menschlich und sportlich besonders zu würdigenden Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft.

Ralf Koch
Kapitän AK 50 II

 

Herren AK 65

Bayerische Golf Liga 2. Liga Gruppe A – Spieltag 3

Zu unserem 3. Spieltag ging die Reise nach Ellingen zum Golfclub Zollmühle, der Platz hatte seine Tücken und forderte von den Spielern alles ab, bei hochsommerlichen Temperaturen.

Auf dem Par 72 Course war uns das Glück nicht immer hold und wir belegten wieder den 2. Platz, diesmal mit 2 Schlägen Rückstand auf den GC Herzogenaurauch, dieser führt nun die Gruppe mit 10 Punkten an vor Lauterhofen mit 9 Zählern.

Unser Heimspiel ist am 26.7. so haben wir noch alle Chancen den Gruppensieg klar zu machen. Das beste Ergebniss erzielte Franz Weninger mit 84 Schlägen. Die weiteren Akteure waren Ludwig Ochsenkühn, Norbert Fisch, Franz Weiler, Heinz Grimm und Franz Bauer

Mannschaftskapitän
Franz Weninger

 

Bayerische Golf Liga 2. Liga Gruppe A – GRUPPENSIEG am Heimspieltag fix gemacht!

Das letzte Spiel fand am 26.7. auf unserer heimischen Anlage in Lauterhofen statt, der Platz wurde von den Greenkeepern in einen super Zustand gebracht und Ralf Koch stellte sich als Starter zur Verfügung.

Der Ausgangslage geschuldet mussten wir gewinnen um den Gruppensieg zu sichern und uns für ein Aufstiegsspiel Ende September zu qualifizieren. Wir zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung und siegten mit 12 Schlägen Vorsprung, bester Spieler war wieder einmal unser Senior Ludwig Ochsenkühn, die weiteren Mitspieler Norbert Fisch, Franz Weiler, Franz Weninger, Heinz Grimm und Franz Bauer.

Das Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die 1. Liga findet am 20.9. im Golfclub Schwanhof statt, unser Gegner in diesem Lochspiel ist Bad Abbach.

Mannschaftskapitän
Franz Weninger

 

Zu allen Ergebnissen unserer Mannschaften des BGVs

 

1. Damenmannschaft

Zum dritten Mal in dieser Spielsaison ging es für die Damen ins Münchner Umland. Im letzten Ligaspiel am 31.07.2022 auf der Golfanlage Gut Rieden war zwar kein Klassenerhalt mehr zu erreichen – trotzdem machten sich sechs Mannschaftsspielerinnen und drei Caddies hochmotiviert auf die Reise.

Der Platz bietet neben seinem atemberaubenden Blick über den Starnberger See und auf das Wetterstein-Massiv abwechslungsreiche Bahnen  – umrahmt von altem Baumbestand und, dem sehr hügeligen Gelände geschuldet, anspruchsvolle Höhenunterschiede zwischen Abschlag und Grün.

Der Wettergott meinte es diesmal gut, die Beschaffenheit der Grüns waren den unseren sehr ähnlich und so konnten die Damen mit ihren ordentlichen Spielergebnissen den vierten Platz in der Tageswertung erreichen.

Emma Übelacker errang mit +7 über Par den 6. Platz unter allen Starterinnen und verbesserte, ebenso wie Marion Übelacker und Barbara Plato, ihr Handicap. In der Gesamtwertung nach 5 Spieltagen steht die Mannschaft jedoch auf dem letzten Platz und muss sich wieder aus der Regionalliga verabschieden.

Die professionelle Organisation der Liga, die anspruchsvollen Plätze und die Aufgabe, sich auch mit Minus-Handicapperinnen messen zu müssen, war intensiv und inspirierend zugleich. Die Damen-Regionalliga war ein Erlebnis, das jede einzelne Spielerin weitergebracht hat. Ergebnisse des 5. Spieltages:

  1. GC Olching            +28
  2. GLC Gut Rieden   +46
  3. Münchner GC       +64
  4. GC Lauterhofen    +80
  5. GLC Regensburg +101

Die Spielerinnen Barbara Plato, Claudia Eibl, Jutta Kropp, Maria Lohse, Emma und Marion Übelacker wurden von Sandra Lossau, Oliver Fischer und Jörg Trappe unterstützt – herzlichen Dank dafür!

1. Herrenmannschaft 

Unglücklicher Abstieg

Was für eine Saison war das denn? All unsere einstelligen Handicapper zogen an einem Strang und letztlich waren es 5 Schläge am letzten Spieltag die zu viel waren für den Klassenerhalt. Eine bittere Pille, doch es war schon von Anfang an in der Gruppe mit dem GC Habsberg, dem GC Fürth, GC Lichtenau-Weickershof und dem Gruppensieger Golfclub Abenberg ein enges Spiel. Die an fast jedem Spieltag herausragenden Spieler es GC Abenberg spielten die Saison Ihres Lebens. Mit einem Schlag Vorsprung sicherten sie sich auch am letzten Tag im Golfclub Fürth e.V. den Auswärtssieg vor der Heimmannschaft – um Haaresbreite. Doch auch um den Abstieg war es zwischen dem Golfclub Fürth, dem Golfclub am Habsberg und uns eine enge Partie und vor dem letzten Spieltag war noch nichts entschieden, denn die Lauterhofener Jungs gingen punktgleich mit dem Team vom Habsberg und nur einen Punkt hinter Gastgeber Fürth auf die letzten 18 Loch der Saison.

Doch die Anspannung war bei allen Spielern deutlich zu spüren, doch trotz der soliden Ergebnisse fehlten letztlich 6 Schläge zum Klassenerhalt. Jetzt heißt es „Kopf hoch“ und in der nächsten Saison wieder Vollgas zum Aufstieg!

Ergebnis Spieltag Fürth:      Tabelle Gesamt:

  1. Abenberg     +66            23
  2. Fürth             +67            18
  3. Habsberg      +72            15
  4. Lauterhofen +77            14
  5. Lichtenau     +89             5

 

Oberpfalzwochen am 30.07. in Lauterhofen

Vom 22. Juli bis 14. August 2022 werden die 32. Oberpfalzwochen über 12 Turniertage durchgeführt. Mit über 1000 Starts eine der größten Veranstaltungen im Amateur-Golf in Deutschland. Die Turnierserie wurde damals von 5 Clubs gegründet und besteht derzeit aus 12 Clubs.

Gestartet wurde in diesem Jahr auf der Anlage des GC Stiftland am 22. Juli. Bei uns in Lauterhofen wird das Turnier am Samstag den 30.07. ausgetragen. Spielt mit und repräsentiert unsere tolle Anlage der gesamten Oberpfalz!

Meldet Euch hier an!

Ausgerichtet werden die Oberpfalzwochen von den Golfclubs: GC Am Habsberg, GC Furth im Wald, GC Herrnhof-Neumarkt, Jura-Golf Hilzhofen, GC Lauterhofen, G&LC Oberpfälzer Wald, G&YC Minoritenhof, G&LC Regensburg-Thiergarten, G&LC Schmidmühlen, GC Schwanhof, GC Stiftland und GC Bad Abbach.

Die Ehrung der Gesamtsieger und „Oberpfalzmeister“ findet am 14. August 2022 im Rahmen des Finalturniers im G&LC Regensburg-Thiergarten statt.

BMW Golf Cup 2022 – 31. Juli

Liebe Mitglieder,
werte Gäste,

am Sonntag den 31. Juli 2022 findet der BMW Golf Cup 2022 in Lauterhofen statt. Als größte deutsche Amateur-Turnierserie mit Möglichkeit der Teilnahme am großem Deutschland-Finale und eventuell Weltfinale hat dieses Turnier einen besonderen Platz in unserem Wettspielprogramm. Die Firma BMW Partl aus Neumarkt hat ein attraktives Programm inkl. Frühstück, Halfway-Verpflegung und einem hochwertigen Grillbuffet zusammen gestellt und wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme.

Einfach hier anmelden

Aerifizierung verschoben auf 12. September 2022

Aufgrund der aktuellen Witterungsbedingungen haben wir uns entschieden die Aerifizierung der Grüns um einige Wochen auf den 12. September 2022 zu verschieben.

Das Aerifizieren der Grüns ist wichtig um die Grüns ausreichend zu belüften. Dadurch wird das Wachstum von Fremdgräser und die Entwicklung von Graskrankheiten wie Moose etc. vermieden. Jedoch benötigt ein aerifiziertes Grün wesentlich mehr Wasser, da das Wasser schneller durch die Löcher im Grün versickert und das Wachstum zum erneuten schließen der Löcher garantiert werden muss. In der aktuellen Hitzperiode ist eine Aerifizierung jedoch nicht sinnvoll.  Wir bitten um Ihr Verständnis für die Verschiebung dieser Platzpflegemaßnahmen und wünschen weiterhin schönes Spiel!

Sommerfest 2022

Bayerische Meisterschaften in ‚Gut Häusern‘

Thomas Beck, einer unserer Mannschaftsspieler der 1. AK 50 Herren hat am 18.06. und 19.06.2022 bei den Bayerischen Meisterschaften der AK 50 Herren teilgenommen. Das bayernweite Turnier wurde im GC Eschenried, besser bekannt unter ‚Gut Häusern‘ ausgespielt.

Von den 88 teilnehmenden Herren belegte Thomas Beck nach zwei Spieltagen und Runden von 80 und 81 Schlägen einen sehr bemerkenswerten Rang 35.

Wir gratulieren ganz herzlich zur guten Platzierung und freuen uns, dass der GC Lauterhofen bei den Bayerischen Meisterschaften vertreten war.

Bayerischer Golfverband (bayerischer-golfverband.de)

Doppelspieltag AK 50 Herren

Sensationeller Sieg der AK 50 II beim Heimspieltag!

Am 1.7.22 trat unsere Herrenmannschaft AK 50 II zum Heimspiel gegen die Spieler vom GC  Abenberg, GC Fränkische Schweiz und GC Hof an. Bei widrigem Wetter, Wind und zeitweiligem Dauerregen waren die Gastmannschaften chancenlos gegen die Heimmannschaft.

Unter den besten 5 Einzelergebnissen fanden sich vier Spieler aus Lauterhofen. Erik Lassen mit 81 Schlägen, Josef Säckl mit 82, Franz Weiler mit 86 und Markus Löffler mit 88. Die Mannschaft erkämpfte einen ungefährdeten Heimsieg mit 35 Schlägen Vorsprung auf die Zweitplatzierten vom GC Fränkische Schweiz.

In der Tabelle aller Spieltage rücken wir damit auf den ersten Platz vor, allerdings punktgleich mit GC Abenberg und GC Fränkische Schweiz. Nun wird der Abschlußspieltag in Hof über den Aufstieg entscheiden.

Die Spieler und ihr Kapitän zeigten sich hocherfreut über das Ergebnis und gehen nun mit maximaler Motivation ins Finale.

Hier geht es zu den Ergebnissen.

 

Bitterer Tag für die AK 50 I beim Heimspieltag!

Der zweite Spieltag der 1. Mannschaft AK 50 war  für alle Beteiligten eine Enttäuschung. Bei anfänglichen Regen, dann aber bei sehr gutem Wetter und Platzverhältnissen, konnte nur Norbert Bauernschmidt die von ihm gewohnte Leistung mit 79 Schlägen auf den Platz bringen.

Enttäuschung deswegen, weil  alle andern nicht ihre normale Spielstärke auf den Platz brachten und die Möglichkeit auf dem Heimplatz vergeben wurde dem Klassenerhalt ein großes Stück näher zu kommen. In den nächsten zwei Spielen geht es darum unseren dritten Platz zu behalten.

Die nächsten Turniere  werden schwer genug  am 15.07. in Eichenried (Nachholspiel ) und am 29. 07. in Fürth. Da sollte und muss von jedem Beteiligten eine bessere Leistung kommen um die 1. Liga zu halten.

  1. Pl. Bad  Abbach  81,5 Ü.P.      (7 Punkte)
  2. Pl. Eichenried      82,5 Ü.P.     (7 Punkte)
  3. Pl. Lauterhofen 111,5 Ü.P.     (4 Punkte)
  4. Pl. Fürth              135,5 Ü.P.     (2 Punkte)

10 Jahre Hacker – Das Jubiläumsturnier

Zu einer ungewöhnlichen Zeit ging es am Samstag für die Hacker und Ihre knapp 50 Anhänger auf die jeweiligen Tees. Wer die Hacker kennt weiß, dass montags um 17 Uhr genau die richtige Zeit für eine 10-Loch-Runde mit anschließendem gesellschaftlichen Rahmenprogramm, bestehend aus diversen Getränken und leckerem Essen, ist. Doch beim 10 jährigen Jubiläum ging es am Samstag bereits um 12 Uhr los. Perfekte Wetterbedingungen, mega Stimmung und nette Menschen bildeten die perfekte Basis für einen tollen Golftag mit süffigem Ausgang.

Nach der 18-Loch-Runde fanden sich die Hacker auf der Sonnenterasse ein und zeigten sich als Gastgeber mit Freibier und Sekt von Ihrer besten Seite. Der Vorzeige-Camper Werner Kaspar Neudecker zehrte von seinem Trainingslager der letzten Tage auf unserer Anlage und gewann die Nettoklasse B mit 43 Nettopunkten. Auch der Hackernachwuchs und Neudoktor Dr. Thomas Geißdörfer konnte die Ehre der Hacker hochhalten. Mit 46 Nettopunkten ging der 2. Platz der Nettoklasse C hinter Dr. Andrea Lassen, an Ihn. Herzlichen Glückwunsch!

Das Brutto der Damen wurde an die schnellspielende Susanne Kohlmann verliehen und bei den Herren konnte sich Claus Zechmeister gegenüber der Konkurrenz durchsetzen. Bei den Sonderwertungen war in diesem Jahr Präzision gefragt. Das Nearest-to-the-Line gewannen Erik Lassen und Bruttosiegerin Susanne Kohlmann. Beim Nearest-to-the-pin hatten jedoch zwei andere Golfer die Nase vorne! Roland Schmidt & Marion Übelacker konnten mit 3,97 Meter und 5,14 Metern die weiße Kugel am nächsten an die Fahne legen.

Nach der Siegerehrung wurde bei traumhaftem Sonnenuntergang der ein oder andere Gruß in die Karibik geschickt und die urlaubshafte Kulisse auf unserer Terrasse beim Ausklang des Abends genossen.

 

Aktuelles von den Mannschaften

1. Herrenmannschaft:
Heimspielsieg bei Doppelspieltag

Die ersten Herren siegen mit 5 Schlägen Vorsprung nach brillanten Einzelleistungen. Der Mannschaftskapitän Markus Jobst machte seiner Funktion als Captain alle Ehre. Er brachte das beste Ergebnis der Heimmannschaft mit 77 Schlägen ins Clubhaus. Tolle Leistung, Markus! Das beste Tagesergebnis erzielte mit 74 Schlägen Niclas Theil vom GC Abenberg. Doch durch die geschlossene, gute Teamleistung der Lauterhofener Mannschaft konnte die Mannschaft aus Abenberg auf den 2. ten Platz verwiesen werden. Wir sind stolz auf euch und diese Leistung, damit ist zwar der Klassenerhalt noch nicht sicher, doch es wurde ein guter Grundstein für die kommenden Auswärtsspiele gelegt!

1. GC Lauterhofen +63
2. GC Abenberg +68
3. GC Fürth +75
4. GC Am Habsberg +94
5. GC Lichtenau +99

1. Damenmannschaft:
3. Spieltag – perfekte Bedingungen beim Heimspiel

Am Sonntag, 12. Juni 2022 war der GC Lauterhofen Gastgeber für das 3. Spiel der Regionalliga Süd 1. Unsere Gäste aus und um München und Regensburg waren voll des Lobes für unseren schönen Platz, die perfekten Bedingungen und unsere Gastronomie. Auch für Getränke, Halfway und kühlende Tücher auf der Runde war ausreichend gesorgt. Leider konnten wir trotz bester Spielbedingungen unseren Heimvorteil nicht umsetzen und landeten diesmal – auch da 3 unserer besten Spielerinnen nicht antreten konnten – auf Platz 5. Der GC Olching verteidigt seinen 1. Platz gefolgt vom Münchner GC. Der GC Lauterhofen liegt weiterhin zusammen mit dem GC Gut Rieden und dem G&LC Regensburg jeweils mit 7 Punkten auf Rang 3. Das nächste Spiel findet am 17. Juli im Münchner GC statt.

Am 3. Spieltag im GC Lauterhofen waren am Start: Emma und Marion Übelacker, Maria Lohse, Verena Zechmeister, Gisela Koch und Birgit Wenzel. Unser herzlicher Dank geht an unsere Patricia für die netten Motivationsstartpakete und unsere Caddys Raphael Gaillard, Reiner Utz, Heinz Grimm und Jutta Kropp.

Hier geht’s zu den Ergebnissen:
https://www.golf.de/deutsche-golf-liga/ergebnisse–statistiken/ligatabellen.html

AK 50 Damen:
AK 50 Damen trotzen Blitz und Donner im GC Reichswald

Am Freitag, 3. Juni starteten ab 14 Uhr bei schönem Wetter und sehr guten Platzbedingungen 24 Damen ins 2. Ligaspiel der AK 50 Damen. Das Spiel wurde am frühen Abend für eine dreiviertel Stunde aufgrund eines Gewitters mit heftigen Regenschauern unterbrochen, so dass die Spielbedingungen sich für die letzten 6 Flights extrem verschlechterten. Dem GC Lauterhofen gelang es dennoch mit 2 Schlägen Vorsprung den GC Eichenried hinter sich zu lassen und erreichte den 3. Platz dieses Spieltages. In der Gesamtwertung bedeutet dies bisher immer noch Rang 4. Weiter geht es am 1. Juli im GC Regensburg-Thiergarten. Im GC Reichswald sind angetreten: Claudia Eibl, Barbara Plato, Birgit Wenzel, Gisela Koch und Sandra Lossau.

Ergebnisse unter https://www.bayerischer-golfverband.de/turniere/ergebnissemannschaft

AK 50 Herren:
Spielbericht A.K. 50 vom 03. 06 im .G.C. Eichenried

Leider hat das Wetter an diesem Spieltag nicht mitgemacht und so mußte das Turnier nach ca. der Hälfte der gespielten Löchern aufgrund eines Unwetters abgebrochen werden. Als Nachholtermin wurde der 15. Juli 2022 vereinbart.

Mannschaftskapitän Helmut Jungfer

AK 65 Herren:
Bayerische Golf Liga 2. Liga Gruppe A
Unser 2. Spieltag fand im Golfclub Würzburg statt, der Platz war in einem guten Zustand und die Grüns sehr flott.
Auf dem Par 71 Course konnten wir den 2. Platz belegen mit 1 Schlag Rückstand auf den GC Würzburg.
Wir führen die Gruppe mit 6 Punkten und 3 Schlägen Vorsprung an vor Würzburg. Das beste Ergebnis erzielte Ludwig Ochsenkühn mit 80 Schlägen.
Die weiteren Akteure waren Franz Weninger, Heinz Grimm, Ralf Koch und Gerhard Weichselbaum
Das nächste Spieltag ist am 5. Juli in der Zollmühle.

Mannschaftscaptain
Franz Weninger

Ergebnisse hier: https://www.gc-lauterhofen.de/ergebnisse-der-mannschaften/

Spendenaufruf Theke

SPENDENAUFRUF FÜR THEKENMODERNISIERUNG

Liebe Mitglieder,
werte Gäste,

an der Mitgliederversammlung haben wir Euch unser gemeinsames Thekenprojekt vorgestellt. Die detaillierten Pläne, ausgearbeitet von Gudrun Berschneider, haben wir im Clubhaus als Bilder zur Ansicht in groß angebracht.

Das Projekt besteht aus der Renovierung und Reparatur der alten Theke, unser Gastrobereich soll aber auch verschönert werden. Der Eingangsbereich wird breiter und heller und damit eine weitere Visitenkarte unseres Vereines und seiner Gastfreundschaft sein.

Vor und nach der Golfrunde entsteht hier ein Treffpunkt für die Mitglieder und unsere Gäste.

Vor allem bei weniger guten Wetterbedingungen werden sich viele Mitglieder hier aufhalten, z.B. für ein Getränk und einen kleinen Snack. Die aktuellen Sport-Events können am Fernseher verfolgt werden. Der Bistrobereich rechts neben der Theke wird durch die Vergrößerung der Fenster zu einem freundlichen und hellen Raum. Dank moderner Beleuchtung und der passenden Farbauswahl wollen wir ein freundliches Ambiente schaffen und den Bereich zu einem Blickfang unseres Clubhauses werden lassen.

Um die Renovierung zu optimieren und um ein stimmiges Gesamtkonzept zu erreichen, benötigen wir Eure Spendenbereitschaft. Jede Spende ist willkommen und wird direkt in dieses Projekt einfließen. Die sieben größten Spender werden einen Ehrenplatz an der Theke erhalten.

Eure Spende erbitten wir auf das Konto IBAN DE20 7605 2080 0042 7213 16

Für Eure Bereitschaft den Golfclub Lauterhofen individuell zu unterstützen, bedankt sich der Vorstand jetzt schon ganz herzlich. Selbstverständlich werden Euch die Spendenquittungen automatisch zugesandt.

Ihr

Dr. Ralf Koch
Präsident

 

Neue Beitragsform U32 Jahre

Ihr habt „Bock auf Golf?“

Seit diesem Jahr unterstützen wir Jung-Golfer bis 32 Jahren mit einer attraktiven Mitgliedschaftsvariante. 850 Euro anstatt 1325 Euro pro Jahr bei vollem und uneingeschränktem Spielrecht auf der Anlage! Das Beste dabei? Neben dem günstigen Preis bilden die sogenannten „Red Kites“ (deutsch Rote Milane) eine neue Gruppierung im Golfclub Lauterhofen e.V.. Die Red Kites (18 – 32 Jahre) treffen sich dabei jeden Sonntag zwischen 13 und 14 Uhr zu einer kostenfreien Trainingseinheit bei unserem Pro Patrick Külzer und anschließender geselliger Golfrunde oder einem kühlen Tropfen auf der Clubhausterrasse. Kommt vorbei, werdet besser und findet neue Flightpartner! Mehr Informationen erhaltet Ihr im Sekretariat.

Spielberichte der Mannschaften

AK 50 Damen

Völlig verregneter Saisonauftakt in Eichenried

Am Freitag, 6. Mai 2022 hatte die Lauterhofener Damenmannschaft der AK 50 ihr erstes Ligaspiel beim GC Eichenried – allen Golfer*innen bestens bekannt als jährlicher Austragungsort der BMW OPEN. Alle freuten sich sehr, diesen „berühmten” Platz zu spielen, doch unglücklicherweise hatte Petrus keinen guten Tag und so mussten die Spieler*innen plus ein Caddy bei strömendem Regen auf der B-Schleife des Golfplatzes starten.

Der für uns ungewohnt flache Platz mit einigen nicht allzu schweren Wasserhindernissen wäre sicherlich bei schönerem Wetter ein absolutes Highlight geworden. Für die Lauterhofener Damen reichte es diesmal leider nur für den letzten Platz, die drei anderen Mannschaften kamen an diesem Tag anscheinend einfach um einiges besser mit den widrigen Bedingungen klar. Die Eichenriederinnen als „Neuling” in der Gruppe nutzten gnadenlos ihren Heimvorteil aus und setzen sich auf Platz 1 der Ergebnisliste, gefolgt vom GC Reichswald und GC Regensburg. Das nächste Ligaspiel der BGV AK 50 DAMEN steht am 3. Juni beim GC Reichswald an – bei hoffentlich besseren Bedingungen.

Diesmal waren an Spielerinnen bzw. Caddy in Eichenried dabei: Claudia Eibl, Barbara Plato, Jutta Kropp, Birgit Wenzel, Gisela Koch, Verena Zechmeister und Sandra Lossau.

bw, 9.5.2022

AK 50 Herren 1

Die erste AK 50 Mannschaft der Herren des GC Lauterhofen ging am 06. 05. 2022  in der ersten Bayerischen Golf Liga in der Gruppe A an den Start. Dabei waren sie zu Gast im GC Bad Abbach bei sehr guten Platzverhältnissen, aber leider sehr schlechten Wetter. Wie zu erwarten war, sind der GC Bad Abbach und der GC Eichenried in diesem Jahr wieder Anwärter auf die ersten zwei Plätze durch wirklich bestechende Mannschaftsleistungen. Seit nunmehr 7 Jahren ist der Golfclub Lauterhofen in der ersten Liga und auch in diesem Jahr sollte der Klassenerhalt im Fokus des Spielbetriebes der AK 50 der Herren stehen. Klarer Konkurrent um Platz drei ist der 1. GC Fürth mit einer diesjährig sehr starken Mannschaft. Wir drücken unseren Herren die Daumen bei den nächsten Spieltagen.

AK 50 Herren 2:

Nach kurzfristigem Ausfall von Franz Weiler tritt Ronald Warnken als Ersatzmann im Spiel in Abenberg an.

Es spielen: Roland Reiser, Ronald Warnken, Werner Sussner, Tom Mc Govan, Steffen Reim und Tommy Lenssen.

Der Platz ist gut gepflegt, die Grüns jedoch leiden noch stark unter den Folgen der Aerifizierung. Wir werden Zweiter hinter Abenberg und haben unsere ersten 3 Punkte eingefahren. Roland Reiser und Tom Mc Govan spielen die besten Ergebnisse (91), Steffen 95 und Tommy 96, Werner und Ronald sind die Streicher. Wir wissen nun, wer unser Hauptgegner in der Gruppe ist (Abenberg) und wollen uns in Fränk. Schweiz Kanndorf revanchieren (3.6.)

Dann wissen wir, wohin die Reise heuer geht.

Auftakt der AK 65 siegt in Herzogenaurach

AK 65 Herren:

Bayerische Golf Liga 2. Liga Gruppe A

Der 1. Spieltag wurde im Golfclub Herzogenaurach ausgetragen. Auf dem Par 73 Course konnten wir bei herrlichem Sommerwetter den 2. Platz belegen mit 5 Schlägen Rückstand auf den Gastgeber.  Die besten Ergebnisse erzielten Ludwig Ochsenkühn und Franz Weiler mit jeweils 83 Schlägen, die weiteren Akteure waren Franz Weninger, Norbert Fisch, Heinz Grimm und Ralf Koch.

Das nächste Spiel ist am 14.6. in Würzburg.

Hier finden Sie alle Ergebnisse der Bayerischen Golf Liga unserer Mannschaften!

 

Erste Herren:

Am 15.05. fand der erste Spieltag unserer ersten Herrenmannschaft in der Deutschen Golfliga der Herren im Golfclub Abenberg e.V. statt. Die Heimmannschaft spielte stark auf und sicherte sich mit 35 Schlägen Vorsprung auf der gut gepflegten Heimanlage. Das Team des GCL belegte in Abenberg dabei den 3. Rang und landete so genau in der Mitte der fünf teilnehmenden Mannschaften. Die Herren zeigen sich zufrieden mit dem Saisonauftakt und blicken zuversichtlich und mit viel potenzial in die Zukunft.

Spieler: Ertl Daniel, Vincent Zech, Kästlen Immanuel, Popp Michael, Enderlein Felix, Jobst Markus, Schmidt Roland und Schwarz Thorsten

Ergebnisse im Detail

Erste Damen:

Traumhafter Start in der Regionalliga

Damit hätte an diesem 15. Mai 2022 wohl keiner gerechnet. In einem sehr starken Teilnehmerfeld hat sich die 1. Damenmannschaft vom GC Lauterhofen einen hervorragenden 2. Platz im Golf- und Landclub Regensburg e.V. erkämpft. Angetreten waren 5 Mannschaften mit sehr unterschiedlichen Handicaps von -3 bis +21, und auch das Alter der Spielerinnen war äußerst mannigfaltig – von 12 bis 60 Jahren war alles dabei. Regensburg, Gut Rieden und der Münchner Golfclub mussten sich mit den Plätzen 3, 4 und 5 zufriedengeben. Olching, mit den besten Handicaperinnnen und der Absteiger aus der 2. Bundesliga, liegt nun vor Lauterhofen.

Bei traumhaftem Sonnenschein und einem Golfplatz in bestem Zustand zeigten die Lauterhoferinnen, dass man als Aufsteiger und mit etwas höheren Handicaps ein ernstzunehmender Gegner für die kommenden Turniere sein wird. Hier machten sich Spielerfahrung und Turnier-Routine gepaart mit vielen gespielten Runden auf dem Regensburger Platz bemerkbar.

Im Damen-Team waren in Regensburg dabei: Maria Lohse, Claudia Eibl, Barbara Plato, Patricia Gaillard, Marion und Emma Übelacker, Birgit Wenzel und Gisela Koch.

Das nächste Ligaspiel der REGIONALLIGA SÜD 1 steht am 29. Mai beim Golfclub Olching e.V. im Münchner Westen an.

Ergebnisse im Detail

Clubreise nach Portugal!

Wie im letzten Jahr fliegen wir wieder nach Portugal. Genauer gesagt geht es über Faro in den Robinson Club Quinta da Ria an der Algarve. In dieser Golfwoche erleben Sie kulinarischen Hochgenuss, tolle Plätze und eine gesellige Atmosphäre. Der Robinson Club bietet die perfekte Bühne für einen erholsamen, sportlichen und erlebnisreichen Urlaub mit vielen netten Golfern. Wer nicht jeden Tag 18 Loch spielen möchte kann alternativ auch täglich 9 Loch Golfspielen und morgens bei unserem Pro Herbert Muser trainieren. Schlagt mit uns in eine unvergessliche Woche ab und sichert euch neben vielen Eindrücken auch neue wertvolle Bekanntschaften.

Mehr zu der Reise erfahrt Ihr hier.

Süddeutsche Bienenwoche

Tag der offenen Tür

Wasser für die Welt und (Lauterhofener) Greenfee Gäste – Startgeschenk in Form einer Edelstahlflasche eingeführt

Wasser für die Welt und (Lauterhofener) Greenfee Gäste –

Startgeschenk in Form einer Edelstahlflasche eingeführt

(Lauterhofen, Golfclub Lauterhofen e.V.) Der Golfclub Lauterhofen steht seit Jahren für seine Verbundenheit zum Thema Golf & Natur und ist ausgezeichnet für die herausragende Architektur der Gebäude und Besonderheiten auf der 18 Loch Anlage. Neben dem mittlerweile typischen Golfanlagen Nachhaltigkeits-Projekten wie Schafe als Rasenmäher, dem Verarbeiten des heranwachsenden Obstes zu verschiedenen Säften oder Speisen in der Gastronomie und dem hauseigenen Honig, setzt der Golfclub Lauterhofen jetzt auch bei dem Startgeschenk auf Nachhaltigkeit.

Künftig wird die aktuelle Willkommenstüte mit Birdiebook, Imagebroschüre, Pinpositionen etc. einer modernen Edelstahl-Flasche mit schicker Lasergravur des Golfclub- und Sponsoren-Logos weichen. „Wir wollen so überflüssige Ressourcenverschwendung, durch die teilweise im Müll landenden Printmedien sparen und sie auf eine neue, digitale Weise zur Verfügung stellen.“ erzählt Clubmanager Guido Hoferer über das neue Projekt.

Mit einem kleinen QR-Code-Aufkleber auf der Unterseite der Flasche gelangen Gäste auf eine Landing Page (www.gc-lauterhofen.de/herzlich-willkommen-im-golfclub-Lauterhofen/) der Clubeigenen Homepage. Hier können sie sich ganz einfach mit nur einem Klick die wichtigsten Werkzeuge für die Golfrunde online abrufen. Das Online-Birdiebook, die Platzregeln, die Speisekarte des Clubrestaurants oder die Drohnenüberflüge der einzelnen Bahnen können hier neben vielen weiteren Tools abgerufen werden. Doch nicht nur das, auf dieser Seite befindet sich auch eine Übersichtskarte in der die Trinkwasserstationen eingezeichnet sind. An diesen Stationen können sich die Golfer mit ausreichend Wasser für die Runde aus Ihrer neuen Flasche versorgen.

Highlight auf der Runde ist hierbei sicherlich neben den prämierten WC-Häuseln eines der archetektonischen Meisterwerke, welches am Gelben-Abschlag an Tee 12 hervorsticht. „See the Light“ wurde diese Besonderheit genannt. Etwas ganz Spezielles und gleichermaßen Nützliches. Tiergeräusche kann man beim Betreten des verrosteten Gebildes wahrnehmen. Doch was verbirgt sich im Inneren?

Der Golfclub Lauterhofen macht mit diesem Gebilde das Wasser nachfüllen nach den ersten 11 Löchern zu etwas ganz Besonderem. Leckeres Trinkwasser sprudelt aus einem Unikat an Wasserhahn. Neben einem spektakulärem Farbspiel an der Decke und Tiergeräuschen von Wildkameras aus den angrenzenden Wäldern im inneren, kann der Golfer hier frisches Quellwasser aus dem Hallerbrunnen entnehmen. Neben der Sinnhaftigkeit erfüllt dieses Bauwerk fast schon selbstverständlich auch einen Beitrag für unsere Natur und Umwelt in Lauterhofen, denn die verwendeten Materialien sind überwiegend aus recycelten Materialien.

„Unser Ziel ist es die aktuell brisanten und wichtigen Themen zu diskutieren und aufzugreifen, um sie später auch bei uns in das Vereinsleben zu integrieren. So möchten wir einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag leisten und das Erlebnis eines Golftages in unserem Club noch besonderer machen.“ erläutert der frischgebackene Präsident Dr. Ralf Koch das Thema und lädt herzlich dazu ein „unseren Club und das großartige Vereinsleben bei einem Besuch kennenzulernen und sich so eine der neuen Flaschen zu sichern, eine personalisierte Scorekarte legen wir als kleines „Oberpfälzer Schmankerl“ für unsere Gäste mit obendrauf.“

Bild 1 (® Alexander Härtl): Flasche mit Minibagtag als Erkennungszeichen, auch wenn die Flasche ins Kühlfach im Bag kommt.

Bild 2 (® Alexander Härtl): Unterseite der Flasche mit transparentem Aufkleber und nützlichem QR-Code.

Bild 3 (® Petra Kellner): “See the Light” Bauwerk am Tee 12 des Golfclub Lauterhofen e.V.

Bild 4 (® Petra Kellner): Das Innere des „See the Light“ Bauwerks mit LED-Panel-Farbwechsel an der Decke, stylischen Wasserhahn und Tiergeräuschen beim Betreten des Objektes.

Wichtige Änderungen zur Golfsaison 2022 „Risiko Golfsport“: neuer DGV-Haftpflichtschutz für Golfspieler (DGV-GolfProtect) ab 2022

Ganz ungefährlich ist der Golfsport nicht. Bei kaum einer anderen Sportart wird ein Ball so sehr beschleunigt wie beim Golf und bei keiner anderen Sportart wird der Ball so weit geschlagen. Unglücklicherweise hin und wieder auch weit aus der geplanten Richtung. Die Folge: Schäden durch „abirrende Golfbälle“, wie das im Versicherungsjargon so schön treffend heißt. Eher selten, dass hier die private „normale“ Haftpflicht eintritt.

Bislang gab es für alle Mitglieder bzw. Spielberechtigte auf deutschen Golfplätzen bei solchen und ähnlichen Fällen eine vom Deutschen Golf Verband (DGV) abgeschlossene Golfer-Haftpflichtversicherung, die gezielt und weitgehend für derartige Schäden, mit einer Selbstbeteiligung von jeweils 1.000 Euro, aufkam und damit Versicherungslücken schloss.

Diesen Automatismus wird es ab der Saison 2022 so nicht mehr geben. Nachdem sich die jährliche Gesamtschadenssumme und auch die Schadenshäufigkeit in den Jahren sehr stark nach oben entwickelt haben, hat der bisherige Versicherer den Vertrag gekündigt. Nur mit einer unverhältnismäßig höheren Versicherungsprämie, bei gleichzeitig reduzierter Leistung, wäre eine Verlängerung möglich gewesen. Dies war für den DGV nicht darstellbar. Aus diesem Grund gibt es ab der kommenden Saison (mit Jahresbeginn 2022) ein neues Versicherungsmodell für Golfspieler. „Automatisch“ versichert sind dann weiterhin Kinder und Jugendliche bis achtzehn Jahre, Schnuppergolfer und Probemitglieder.

Alle anderen, und das ist für Sie wichtig, haben zukünftig die Möglichkeit, sich (sogar ohne Zahlung eines Geldbetrages!) zu versichern und das mit verbessertem Leistungsumfang (nämlich halbiertem Selbstbehalt). Dafür ist aber ab sofort eine aktive Registrierung beim Versicherungspartner des DGV, der HanseMerkur, und eine damit verbundene Erlaubnis einer persönlichen werblichen Ansprache durch den DGV-Partner verbunden. Wünscht man die werbliche Ansprache nicht, kann man sich alternativ dem neuen DGV-Haftpflichtschutz (DGV-GolfProtect) auch zum vergleichsweise sehr günstigen Preis von 12 Euro pro Jahr anschließen.

Alle Einzelheiten zum neuen DGV-Haftpflichtschutz gibt es online unter www.golf.de/Versicherung. Dort ist zum Jahreswechsel 2021/2022 auch der oben angesprochene unmittelbare Versicherungsanschluss (durch Werbeeinwilligung oder Jahresbetrag) mit ganz wenigen Klicks möglich. Informieren Sie sich. Es zahlt sich so oder so aus.

Golf.de ab 2022 neu, dann mit allen Handicap-Services direkt auf der Seite

Online wird sich ab dem 19. Januar 2022 einiges ändern beim Deutschen Golf Verband. So wird sich die www.golf.de komplett neu aufstellen und dann unter anderem alle Handicap-Services, die bisher über die mygolf.de bereitgestellt wurden, direkt in die golf.de eingliedern. Im Mein-Profil-Bereich werden dann alle individuellen Informationen und Serviceangebote des Verbandes und seiner Mitglieder und Partner inklusive des persönlichen Handicaps und aller damit verbundenen Zahlen Daten und Fakten zu finden sein. Einen ersten Einblick auf den jeweils aktuellen Entwicklungsstand der golf.de gibt es schon heute unter www.golf-dgv.de.

Trauer um ehemaligen Präsidenten

Die Herren (v. l.)  und Ex-Präsidenten Dr. Norbert Kürzdörfer, Max Loichinger (Vize-Präsident), Hubert Reiser und Klaus Richartz waren einst als Pioniere des Lauterhofener Golfsports gefeiert.

Leider mußten wir kürzlich von einer der wichtigsten Menschen des Golfsports in Lauterhofen endgültig Abschied nehmen. Unser Ehrenmitglied und Ex-Präsident Hubert Reiser verstarb im Alter von 90 Jahren im Kreise seiner Familie.

Wir bedanken uns bei Hubert Reiser für sein Engagement und seine Leistungen! Als Präsident der Jahre 1990 bis 1996 hat er viele Dinge bewegt, war unter anderem maßgeblich daran beteiligt, dass wir heute 18 anstatt 9 Löcher in Lauterhofen haben und ist zurecht seit Jahren Ehrenmitglied in unserem Club in der beschaulichen Oberpfalz! Mit großem Dank nehmen wir Abschied.

Servus Hubert!

Unsere neue Spielführerin stellt sich vor!

Als Ihre Spielführerin im Golfclub Lauterhofen möchte ich mich Ihnen vorstellen:

Mein Name ist Barbara Plato und ich spiele seit meinem 14.Lebensjahr mit viel Freude Golf. Ich bin Mitte 50, habe zwei erwachsene Kinder und bin als Betriebswirtin am Klinikum Nürnberg mit der Geschäftsführung einer Tochtergesellschaft betraut.

Ursprünglich komme ich aus Essen und bin in einer golfspielenden Familie groß geworden. Seit mehr als 10 Jahren kenne ich den Spielbetrieb hier vor Ort und der Golfclub Lauterhofen ist mir sehr ans Herz gewachsen.  Die schöne Gemeinschaft und das gute und respektvolle Miteinander aller Menschen in unserem Verein sind für mich wertvolle Aspekte, um mich ehrenamtlich für den Verein einzubringen.

Die Entwicklung und Dynamik des Golfsports -hin zu einem attraktiven Breitensport für ein sehr vielfältiges Publikum- habe ich in den vergangenen Jahrzehnten beobachten und mitverfolgen können. Wir in Lauterhofen leben es vor!

Als Spielführerin möchte ich als Teil der gesamten Club-Organisation einen für alle Ansprüche und Wünsche reibungslosen Spielbetrieb mitorganisieren. Da geht es neben den Privatrunden und dem üblichen Turnierbetrieb bspw. auch um die gute Einbindung der ‚Neuen‘ und unerfahrenen Spieler bei den Fox-and-Rabbit-Turnieren mit Unterstützung der motivierten ‚Füchse‘ aber auch um die Begleitung der sportlichen Mannschaftsspiele in den unterschiedlichen Spielklassen der Herren und Damen. Meine Themen sind neben der Jugendförderung auch die Golfregeln, der Vorgabenausschuss und die Spielleitung im Turniergeschehen.

Ich freue mich auf alle Begegnungen in Lauterhofen, gute Gespräche und neue Kontakte bei schönen Golfrunden aber auch in unserem Clubhaus bei Katja.

Möchten Sie ‚Fuchs‘ werden oder sich anderweitig vielfältig ehrenamtlich einbringen und uns unterstützen? Sprechen Sie mich jederzeit an, ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihre Barbara Plato

 

Neuer Vorstand – Start geglückt

Bei der Mitgliederversammlung am 27. Oktober wurde ein neues Vorstandsteam gewählt. Mittlerweile hatten die neuen Vorstandsmitglieder etwas Zeit um sich in Ihre Resorts einzuarbeiten. Denn am 9. November fand der neue Vorstand sich zur ersten Vorstandssitzung ein. Es gibt viel zu tun, neue Ideen und ein sehr engagiertes Team rund um den neuen Präsidenten Dr. Ralf Koch, welcher mit einer nahezu einstimmigen Entscheidung der Mitgliederversammlung in dieses Amt gewählt wurde. Ihre Ziele sind neben einer weiter positiven wirtschaftlichen Entwicklung des Vereins eine höhere Transparenz der Vorstandsarbeit, modernere Strukturen, sowie eine bessere Kommunikation mit den Mitgliedern.

Der Beirat, das Kontrollorgan der Vorstandschaft, tagte ebenfalls bereits wenige Tage nach der Mitgliederversammlung. Dabei wurde mit Gabriela Porsche eine neue Beirats-Vorsitzende gewählt.

Die Ämter und Ihre Inhaber in der Übersicht:

Präsident: Dr. Ralf Koch
Vize-Präsident: Peter Kohlmann
Schatzmeister: Heinz Grimm
Platz-, Gebäude- und Naturschutzwart: Markus Jobst
Spielführerin: Barbara Plato
Schriftführer: Martin Walter

Beirat: Gabriela Porsche (Vorsitzende), Claus Zechmeister, Helmut Jungfer, Werner K. Neudecker, Gerhard Weichselbaum
Ehrenausschuß: Dr. Manfred Wortner, Walter Frank, Ursula Unterstöger, Karin Zintl und Verena Zechmeister

Im Bild: v. l. Guido Hoferer (Clubmanager), Peter Kohlmann, Barbara Plato, Heinz Grimm, Ralf Koch, Martin Walter und Markus Jobst.

 

Winterspielbedingungen!

Liebe Mitglieder,
werte Gäste,

die Witterungsbedingungen haben uns eine schöne und lange Saison 2021 ermöglicht, doch ab dem 15. November 2021 spielen wir in Lauterhofen von Winterabschlägen (orangene Abschläge) auf Wintergrüns! Bitte benutzen Sie nur die markierten Abschläge und spielen Sie ausschließlich die ausgesteckten Wintergrüns an!

Zur Schonung der Rasenflächen bitte auf den Fairways aufteen, aber nur Gummi-Tees oder Tool „Divotend“ verwenden! Winter-Tees bzw. „Divotend“ sind im Pro-Shop erhältlich. Falls Sie einmal ein Divot herausgeschlagen haben, setzen Sie es bitte sofort wieder sorgfältig ein und treten es fest! Im Winter ist dies noch wichtiger, da das Gras nicht mehr wächst und sich daher nur wenig regeneriert.

Die Benutzung der Golfcarts ist eingestellt. Bei Frost werden wir den Platz sperren, ansonsten können Sie gerne Ihren Trolley benutzen.

Gastro Cup 2021

Golf, gutes Essen, leckere Getränke und das Wetter genießen – gibt es was schöneres? Das dachten sich auch 120 – ja sie haben richtig gehört – 120 Teilnehmer beim Gastro-Cup 2021. Damit war der Gastro Cup vom ersten Oktoberwochenende das best-besuchte Turnier 2021 im Golfclub Lauterhofen. Man braucht nicht weit blicken um zu sehen warum dieses Turnier so gut angenommen wird. Unsere Wirtin Katja Dörner, von allen liebevoll  „Katja“ genannt ist nicht nur im Club selbst, sondern auch überregional mit Ihrem phänomenalen Team für Ihren Service und Ihre Küche bekannt. Sie trägt maßgeblich zu der guten Stimmung und dem wirtschaftlichen Erfolg des Clubs bei.

20 Minuten vor 12 Uhr war Völkerwanderung an die 18 Abschläge in Lauterhofen angesagt. Punkt 12.00 Uhr fiel dann der Startschuss für die 120 Teilnehmer, mit dem Ziel gutes Golf zu spielen und neben den kulinarischen Leckereien den Ausklang der Turniersaison zu feiern. Nach knapp 5 Stunden trafen die ersten Golfer wieder im Clubhaus ein, in dem Sie bereits mit einem Lächeln und dem ein oder anderen spritzigen Getränk erwartet wurden. Die Stimmung war durchweg positiv, trotz der  teilweise durchwachsenen Ergebnisse des Turniertages. Nach einer ersten Vorspeise und einer köstlichen Suppe war es Zeit für rosa geschmortes Roastbeef, perfekt gegarten Fisch oder köstliche vegetarische Kreationen. Nach der Stärkung aller, trat die Gastgeberin vor die Menge und wurde vom 120-Gäste Geburtstag Chor gefeiert. Happy Birthday to you – Katja. Gerührt sprach das Geburtstagskind dann zu Ihren Gästen, bedankte sich für alle Geschenke und ehrte Ihr fleißiges und supersympathisches Team für das gemeisterte Jahr 2021.

Da wurde schon fast vergessen, dass auch noch Golf gespielt wurde! Doch Clubmanager Guido Hoferer übergab Katja zunächst noch ein Geschenk bevor es an die Ehrung der verdienten Sieger ging. Die Sonderwertung Nearest to the Pin der Damen ging an Clubmeisterin Barbara Plato mit einem beeindruckenden Schlag an die Fahne mit 46 cm. Bei den Herren war es Heinz Zintl, der sich den besten Schlag an Tee 11 sichern konnte. Der Longest Drive der Herren ging an Netto-Clubmeister Felix Enderlein mit einem nahezu perfekten Drive und die längste vom Tee 17 bei den Damen war Jennifer Fischer vom Panorama Golfclub. Die Sieger der Nettoklasse C waren Grit Weigel (43 Nettopunkte), Katharina Ochsenkühn (38 Nettopunkte) und Stephen McNulty (36 Nettopunkte). Auch in der Handicapklasse B bis HCPI 25,4 waren es die Lokalmatadoren aus Lauterhofen, die den Sieg unter sich ausmachten. An der Spitze dabei Ruth Haderer (38 Nettopunkte), die im Computerstechen die Lokalpolitikerin Daisy Miranda hinter sich lassen konnte. Perfekt machte das Podium die frischgebackene Mama Nina Nägelein mit 37 Nettopunkten. Der Sieg in der Nettoklasse A ging an Siegfried Schneider (37 Nettopunkte), Winfried Goller wurde mit 34 Nettopunkten Zweitplatzierter vor dem Punktgleichen Tom Mc Gowan. Der Bruttosieg der Damen ging an Christina Höfer vom GC Gera und der beste Spieler des Tages war Roland Reiser, der seinen Flight, die Platzbedingungen und natürlich die Gastronomie in seiner anschließenden Bruttorede in einer hervorragenden Manier ehrte!

An dieser Stelle möchten wir bei Katja und Ihrem Team im Namen aller Mitglieder, der Vorstandschaft, dem Management und all Ihren Kollegen „Danke“ für eine super Saison 2021 sagen!

Mit den abschließenden Worten, „Danke das Ihr mitgespielt habt, das hat mir wirklich viel bedeutet! Und –  jetzt lasst uns feiern“ folgten die Teilnehmer den Worten der Gastgeberin und ließen den tollen Golftag bei stimmungsvoller Musik und leckeren Cocktails ausklingen.

Clubmeisterschaften 2021

Traditionsgemäß fand am ersten Septemberwochenende das sportliche Highlight des Golfclub Lauterhofen e.V. statt. An zwei Turniertagen kämpften die teilnehmenden Mitglieder um die Clubmeisterschaftstitel und die Preise in der Nettowertung. Dabei zählte jeder Schlag, denn im Zählspielmodus muss auf jeder Bahn der Ball im Loch klappern. Das macht es besonders  schwer, denn bei ca. 8 Stunden Konzentration und 144 Schlägen Spielvorgabe, kann eine Spielbahn, ein Schlag bzw. eine Millisekunde im Treffmoment des Balls den Titel kosten.

Am ersten Spieltag trat das ca. 60-Mann starke Teilnehmerfeld ab 9 Uhr von Tee 1 an. Hier wurden Sie vom Mannschaftskapitän der AK50 und Club-Beirat Helmut Jungfer auf die Runde geschickt wurden. Traumwetter trug zu den hervorragenden Platzbedingungen bei. In den vier Wertungsklassen der Jugend, Senioren, Damen und Herren wurde dann erst am zweiten Tag nach den Ergebnissen des Vortags gestartet. Dabei zeichnete sich ein sehr spannendes Bild an der Spitze der Damen und der Herren ab.

Zuerst ging es für die Senioren auf die Runde. Munter gelaunt stand dabei der letzte Flight (Ludwig Ochsenkühn, Franz Weninger und Franz Weiler) gemeinsam auf dem Puttinggrün bevor es losging. Es zeichnete sich doch schnell ab, dass der Sieg heute nur an einen gehen kann. Der Lokalmatador und Liebevoll „Opa Lugg“ genannte Ludwig Ochsenkühn spielte beeindruckend auf. Bis zur Bahn 16 lag er dabei auf nur +1, doch auch ein quadrople Bogey an diesem Loch und ein Bogey an Bahn 17 brachte Ihn nicht davon ab mit einem Abstand von 14 Schlägen in beeindruckender Manier zu gewinnen. Bei der Jugend siegte Konstantin Rupprecht mit insgesamt 183 Schlägen und einer guten +23.

Bei den Damen zeichnete sich ein Duo an der Spitze des Feldes ab. Die Bayerische Meisterin Claudia Eibl ging mit 86 Schlägen als Führende in den Finaltag, vor Mannschaftskollegin Barbara Plato mit 89 Schlägen. Am Ende war es ein Schlag der die beiden trennte. Nach 35 gespielten Löchern gingen die beiden Lokalmatadoren schlaggleich an Tee 18. Claudia Eibl hatte hier das Nachsehen. Mit einem Bogey am letzten Loch vergab Sie die Chance zum Par und somit auch den Clubmeistertitel. Erstmalig ging so der Titel der besten Dame im Club 2021 an Barbara Plato.

Noch spannender sollte es bei den Herren werden. An Loch 15 waren Norbert Bauernschmidt, Daniel Ertl und Max Reichenberger schlaggleich auf dem geteilten zweiten Rang mit +10 gelegen, doch an der Spitze war es Felix Enderlein der mit einer +9 die beste Ausgangsposition für die letzten 3 Löcher hatte. Auf Bahn 16 vergab Norbert Bauernschmidt sehr ärgerlich den Putt zum Par, die anderen drei Titelanwärter spielten das Par. An Loch 17 ging das Fernduell mit Max Reichenberger, welcher ein Flight voraus spielt weiter. Er verwandelt zum Par, die anderen müssen nachlegen. Dabei vergaben Norbert Bauernschmidt und Daniel Ertl die Putts zum Birdie. Norbert Bauernschmidt äußerte direkt: „der hätte fallen müssen“. Darüberhinaus hatte Enderlein mit einer schlechten Lage hinter dem Grün der Bahn 17  nur noch das Bogey verwandeln können. Max Reichenberger verwandelte auf Bahn 18 souverän das Par und konnte somit zu schauen was passiert. Nach dem Patzer an Bahn 17 kam bei Felix Enderlein auch ein schlechter Abschlag an Bahn 18 dazu. Trotz eines Strafschlags spielte er noch das Bogey. Damit war klar, es sind nur noch drei Herren im Rennen. Norbert Bauernschmidt verschob seinen Birdieputt knapp und musste Reichenberger so auch ziehen lassen. Nach insgesamt 153 Schlägen kam es dann auf den 154 Schlag von Daniel Ertl an. Birdieputt = Clubmeister, ansonsten geht es ins Stechen mit Max Reichenberger um den Titel und so sollte es auch kommen. Millimeter ging der Putt von Ertl am Loch vorbei und so standen die beiden Nachwuchsgolfer im Stechen um den Titel. Über 70 Zuschauer begleiteten die Spieler auf Bahn 1 und es ging weiterhin um jeden Schlag. Nachdem Daniel Ertl seinen zweiten Schlag zu lange gelassen hatte, nutzte Max seine Chance. Eiskalt verwandelte er auf der ersten Bahn des Stechens den Birdieputt um als Sieger aus dem Stechen und als bester Golfer des Clubs gekürt zu werden.

In der anschließenden Siegerehrung würdigte der Spielführer Markus Jobst die Teilnehmer in einer schönen Rede und die Terrasse feierte die Sieger. Mit einem leckeren Essen und dem ein oder anderen kühlen Getränk ging in Lauterhofen ein wunderbarer Sommertag mit vielen glücklichen Golfern zu Ende.

Winterspielbetrieb auf Golfanlagen

Informationen für Golfspieler

Damit Sie nicht alle Winterregeln vergessen, haben wir nachfolgend die wesentlichen Maßnahmen zusammengefasst. Dazu zählt natürlich auch der Spielbetrieb bei winterlichen Verhältnissen auf dem Golfplatz. Wie Sie sich dann im Einzelfall verhalten, werden wir umgehend berichten, wenn wir den Winterspielbetrieb einläuten. Dazu gehört das Sperren der Rasenabschläge, das Umstecken der Fahnen auf Wintergrüns, das Aufteen auch auf den Fairways und vieles mehr.Temporäre Platzsperren, eingeschränkte Benutzung von Carts und Trolleys und das Ausweichen auf so genannte Wintergrüns zeigen, wie die Benutzbarkeit der Golfanlagen bei Nässe, Reif, Frost, Eis und Schnee oft erheblich eingeschränkt werden muss. Denn das Bespielen insbesondere der empfindlichen Grüns, führt bei widrigen Witterungsbedingungen oft zu nachhaltigen Schäden. Diese kommen teilweise erst Jahre später zum Tragen und ihre Beseitigung ist mit erhöhtem Pflegeaufwand oder gar Umbaumaßnahmen verbunden. Denn bei Temperaturen unter 4° C findet kein Rasenwachstum mehr statt, ein solches Wachstum ist aber unerlässlich für die Regeneration der Fläche.

Der DGV hat ein schönes Übersichtsblatt erstellt, das Sie sich hier downloaden können.

Winterspielbetrieb

 

Wir haben ein paar Tipps für das Spiel bei kalten Temperaturen zusammengestellt.

Optimal vorbereitet

  • In Ihrem Golfbag sollten sich auf jeden Fall zusätzliche Kleidungsstücke befinden: Mütze, Halstuch und dicke Handschuhe (Fäustlinge) zum Wärmen zwischen den Schlägen.
  • Wir empfehlen das Zwiebelprinzip: Tragen Sie mehrere Schichten Funktionskleidung, so dass Sie jederzeit auch etwas ab- und wieder anlegen können. (Stichworte: Thermo-Shirt, Windbreaker, wattierte Weste, Multi-Layer-Konzept…)
  • Je leichter, desto besser sind Sie angezogen und desto freier können Sie schwingen. Klar, Hightech hilft dabei.
  • Nützlich können zudem sein: Ersatzhandtücher, ein größerer Ballvorrat, damit Sie nicht durch unnötiges Suchen auskühlen, etwas längere Tees, mindestens einen zusätzlichen Golfhandschuh, eine weniger getönte Brille zum Schutz vor bissigem Wind, spezielle Creme zum Kälteschutz für die Wangen.
  • Falls es wirklich sehr matschig und kalt sein sollte, ziehen Sie doch auch in Erwägung, mit gefütterten Wanderschuhen zu spielen. 
  • Packen Sie sich neben kalten Getränken doch auch eine Thermoskanne Tee ein und auf jeden Fall eine reichhaltige Rundenverpflegung, denn bei Kälte benötigen Sie besonders viel Energie. 

Aufwärmen und Betriebstemperatur

Gerade bei tiefen Temperaturen ist ein kleines Aufwärmprogramm Gold wert. Wichtig ist, dass Sie Ihre Muskulatur erwärmen, ehe Sie den ersten Drive auf das Fairway schlagen. Falls Sie auf der Runde mal zu sehr abkühlen, können Sie sich auch zwischen den Löchern mit kleinen Sprints oder ein paar kleinen Übungen (Streck-, Galoppsprünge, Hampelmänner) wieder auf Betriebstemperatur bringen. 

Praktisch auf der Runde 

  • Auch wenn Sie vielleicht nicht alle Schläger im Bag haben, planen Sie für die Distanzen ein bis zwei Schläger mehr ein. Damit ist gemeint, dass die Bälle kürzer fliegen (wegen der Kälte und weil Sie wahrscheinlich nicht maximal durch den Ball gehen können) und Sie anstelle eines Eisen 8 beispielsweise eine 7 oder 6 einplanen sollten, um auf die Länge zu kommen.
  • Planen Sie keinen Roll ein und spielen Sie die Fahne „hinten“ an.
  • Wenn es die Technik zulässt, erhöhen Sie den Loft Ihres Drivers.
  • Spielen Sie schnell, laufen Sie zügig zwischen den Schlägen. Sie werden erstaunt sein, wie gut Sie das warm hält.
  • Schenken Sie sich großzügig die Putts.
  • Ihr Putt wird nur wenig Break annehmen, überlesen Sie die Grüns also nicht.
  • Putzen Sie Schlägerblatt und Ball bei jeder Gelegenheit, sonst kann nichts Gescheites dabei rauskommen.
  • Falls Sie doch mal einen Ball mit Dreck an einer Seite spielen: Er wird in die entgegengesetzte Richtung abdrehen.
  • Bei diffusem Licht verliert man den Ball schnell aus den Augen und dann ist er im längeren Gras (in Kombination mit Laub und Matsch) schwer auffindbar. Schauen Sie auch den Bällen Ihrer Mitspieler besonders gut nach und kommunizieren Sie in kritischen Fällen direkt, wo er liegen könnte.
  • Suchen Sie nicht und droppen Sie lieber großzügig mit Strafschlag, damit Sie im Spielfluss bleiben.
  • Spielen Sie Ready Golf, d.h. wer bereit ist, spielt (natürlich ohne die anderen zu gefährden).
  • Spielen Sie bei Matsch oder angefrorenem Boden mit weniger Divot oder versuchen Sie, den Ball mit etwas „punch“ direkter zu treffen (mehr vom rechten Fuß mit den Händen weiter vorne).
  • Eventuell könnte sogar mal „Aufteen in jeder Lage“ eine Lösung sein.
  • Spielen Sie zwei Bälle! Kalte Bälle fliegen schlechter, somit bringt es richtig viel, wenn Sie regelmäßig wechseln und den warmen Ball aus Ihrer Hosentasche ziehen. (Nur zur Info: Künstliches Wärmen der Bälle und natürlich auch das Tauschen auf einer Spielbahn wären eigentlich nicht erlaubt.)
  • Golfbälle werden durch die Kälte härter. Wählen Sie die weichsten Bälle, die Ihnen zur Verfügung stehen.
  • Mittlerweile gibt es auch gelbe Bälle in Top-Qualität – man sieht sie im Winter besser.
  • Wenn Sie direkt vor dem Schlag ein paar Mal entlang des Schlägerschafts reiben, wird dieser bedeutend wärmer und sein Flex besser. Sie werden vor allem bei dünn getroffenen Bällen merken, wie viel weicher es sich mit einem wärmeren Schaft anfühlt.
  • Achten Sie auf Rhythmus und Synchronisation im Schwung. Bei Kälte und vor allem im Wind tendiert man dazu, härter zu schlagen. Das wirkt kontraproduktiv! 
  • Last but not least empfehlen wir kleine Zocks! Denn wenn es um Etwas geht, bleiben Sie „heißer am Ball“. Schließlich haben Zocks und Matchplays ihre eigenen Regeln und die äußeren Bedingungen geraten in den Hintergrund. So können Sie sich auch im Wintergolf in Wettkampfbedingungen versetzen und diese Komponente des Spiels trainieren.

Genießen Sie das freie Spiel auf leeren Fairways und bedenken Sie, dass Wintergolf Ihr Repertoire und Improvisationsvermögen erweitert und für die kommende Saison stärkt. Bleiben Sie gesund und sportlich!

AK 65 siegt im Aufstiegsspiel

Am 14.9.2021 mussten wir das Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die 2. Liga gegen den GC Schloss Mainsontheim bestreiten, auf der Anlage in Rothenburg-Schönbronn. Bei schönstem Sommerwetter spielten wir auf dem leicht hügeligen Par 72 Course in der Aufstellung Walter Wolfrum, Franz Weiler, Franz Weninger, Ralph Koch, Gerhard Weichselbaum und Erich Achhammer. Im Lochwettspiel konnten wir am Ende deutlich mit 4,5 zu 1,5 gewinnen, wobei die Partien nach den ersten 9 Löchern fast bei allen Spielern All Square standen, zeigten wir gute Nerven und entschieden 4 Partien überzeugend für uns, der Aufstieg war perfekt.

Mannschaftscaptain

Franz Weninger

Rückblick auf die Spielsaison in der Oberliga 3 des DGV

„Sie haben Ihr Ziel erreicht“

Seit Mai 2021 spielten die Damenmannschaften der Oberliga Süd 3 des Deutschen Golfverbandes (DGV) auf den Heimplätzen von Deggendorf, Lauterhofen, Straubing, Donauwörth und – am vergangenen Sonntag bei frischen 14 Grad und der Prognose ‚Dauerregen‘- die Finalrunde in Abenberg.

Am Ende des Tages erzielten die Lauterhofener Damen hinter den Heimsiegerinnen von Abenberg den zweiten Platz und konnten damit 4 Punkte vereinnahmen. 2 Punkte hätten zwar gereicht aber mit einem soliden Saison-Punktgewinn besiegelten die Lauterhofener Damen damit auch den Aufstieg in die nächsthöhere Regionalliga des DGV.  „Sie haben Ihr Ziel erreicht“, beschreibt vom Coach, Hans Jürgen Haas, nicht ganz, was es für die jungen Damen und Frauen aus der Oberpfalz in den vergangenen Monaten bedeutete.

Tatsächlich war es nach dem Aufstieg in die Oberliga vor zwei Jahren alles andere als selbstverständlich, nur den Klassenerhalt zu erreichen. Zu stark präsentierten sich die gegnerischen Mannschaften, die mit blendenden Spielvorgaben und langjähriger Erfahrung in Oberliga und Regionalliga nicht nur großen Respekt auslösten, sondern auch anfänglich unbezwingbar schienen.

Zurückhaltend aber durchaus selbstbewusst haben sich die Damen der Herkulesaufgabe gestellt und bereits beim ersten Zusammentreffen in Deggendorf gespürt und bewiesen, dass mit Ihnen zu rechnen ist und fremde Plätze und teils widrige Wetterverhältnisse durchaus zu bewältigen sind. Spätestens nach dem Heimspiel wussten dann alle Gegner, dass die scheinbar schwachen Lauterhofenerinnen neben Spielstärke und Siegeswillen vor allem eines haben: Teamgeist!

Genau hier liegt wohl die unberechenbare Stärke der Mannschaft mit Ihrem Coach Hans-Jürgen Haas, auf die sich die Spielerinnen verlassen können und aus der sie gewinnen können. Die Mannschaft siegte eindrucksvoll in Straubing und holte den Heimsieg, platzierte sich mit überzeugenden zweiten Plätzen bei den stärksten Konkurrenten in Donauwörth und Abenberg und untermauerte damit bei jedem Spiel den wachsenden Anspruch auf den Aufstieg. Platz 1 in der Oberliga ist damit deutlich und verdient ebenso wie der nun unausweichliche Aufstieg in die Regionalliga des DGV. Diese Entwicklung ist für den Golfclub Lauterhofen und das Damengolf in Lauterhofen einmalig.

Für Lauterhofen spielen: von links oben: Gisela Koch, Birgit Wenzel, Coach: Hans-Jürgen Haas, Barbara Plato und Sandra Lossau, von links unten: Maria Lohse, Emma Übelacker, Marion Übelacker, Claudia Eibl und Verena Zechmeister, es fehlt Lisa Sanetra.

Text: Barbara Plato

Terraconsult Revival Cup

Am 11. September ist es nach 16 Jahren wieder soweit. Unser langjähriges Club-Mitglied und ehemaliger Vize-Präsident, Jörg Thuss feiert mit Ihnen eine Neuauflage des TERRACONSULT Golf-Cup. Der Terraconsult Revival Cup soll die Erinnerung der letzten 10 Terraconsult Turniere in Lauterhofen wieder aufblühen lassen. Die Eheleute Thuss haben mit einem außergewöhnlichen Engagement ein wunderschönes Turnier auf die Beine gestellt. Ein besonderes Schmankerl sind die zahlreichen Bilder der vergangenen Turniere. Geniessen Sie Bilder aus den 1990er bis 2000er Jahren mit ungewöhnlichen Perspektiven unserer Golfanlage.

In gewohnter Manier gibt es neben einem wundervollen Golftag noch alles was das Golferherz begehrt: Halfway, Welcome Back, Ballpyramiden auf der Range, Halfway, Startgeschenk, tolle Preise, Sonderwertungen und ein abendliches 3-Gang-Menü im sportlich, sommerlich elegantem Dress. Die Gastgeber Jörg und Claudia Thuss freuen sich sehr auf Ihr zahlreiches Erscheinen und ein absolut entspannten Tag im Golfclub der Herzen.

Zur Anmeldung! 

Staatsminister Glauber zu Besuch beim Golfclub Lauterhofen

Ein lange gehegter Plan konnte am vergangenen Donnerstag realisiert werden. Daisy Miranda (inzwischen Direktkandidatin der FREIEN WÄHLER für den Bundestag) regte schon vor längerer Zeit an, Thorsten Glauber (Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz) zum Golfclub Lauterhofen einzuladen, damit sich dieser einen Eindruck über die architektonischen Highlights auf diesem Golfplatz machen könne. Architekt Johannes Berschneider, der die „kleinen Kunstwerke“ vor einigen Jahren plante und für deren Verwirklichung sorgte, zeigte sich von dieser Idee höchst erfreut: Schließlich ist StM Glauber ein erfolgreicher Architekten-Kollege.

Bei einer kurzweiligen Fahrt mit dem Golf-Cart ging es nun am Donnerstag von „der Toilette mit Panoramablick“ über das „Häuschen aus Rost“, vorbei am leider abgebrannten Strohhaus, zu „See the light“. Im letztgenannten konnte sich der Minister dann auch sogleich noch seine Wasserflasche mit frischen Quellwasser füllen. Daisy Miranda, die die Führung leitete, meinte, „sie sei schon etwas stolz“, dass sie diesen Besuch arrangieren konnte. Zwar habe es jetzt geraume Zeit gedauert, bis der Besuch zustande kam, „aber mit Durchhaltevermögen und Zielstrebigkeit ließ sich der Plan nun umsetzen.“ „Dies sind auch wichtige Voraussetzungen, um in der Politik erfolgreich zu sein“, meinte Daisy Miranda mit einem Schmunzeln.

Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein auf der Clubterrasse gab es dann noch reichlich Gelegenheit zum Gedankenaustausch.

Die Fotos der Rundfahrt finden Sie hier

Foto: Günther Graml

Quelle: https://www.neumarktaktuell.de/news/staatsminister-glauber-zu-besuch-beim-golfclub-lauterhofen-40969/15-07-2021

 

Vielen Dank für den tollen Artikel!

Sommerfest mit zahlreichen Überraschungen

Es hätte nicht besser sein können. Pünktlich zum Sommerfest 2021 des Golfclub Lauterhofen e.V. zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite. Bei der ausverkauften Veranstaltung gingen 100 Golfer*innen auf die 18 Loch Schleife in einem Vierer Texas Scramble. Bei dieser Spielform können Beginner und fortgeschrittene Golfer voneinander profitieren und gemeinsam eine schöne Golfrunde genießen.

Die Teams schlugen um 10 Uhr ab und auf der Runde gab es so einiges zu entdecken. Ein üppiger Snack nach der ersten Hälfte der Löcher, Sonderwertungen für die Einzelspieler, ein Chipwettbewerb in eine Vogeltränke, frisches Eis direkt vom Italiener und ein Servicemobil sorgte für ausreichend kühle Getränke während der Runde und das Welcome Back Getränk am 19ten Loch komplettierte einen perfekten Golftag.

Nach dem Golf standen dann zwei Dinge im Mittelpunkt, die Siegerehrung und die Ehrung der langjährigen Mitglieder. Spielführer Markus Jobst begann seine Rede mit dem Lob vieler Beteiligter. Der Dank ging an das Greenkeeping, das Management, die Gastronomie und noch viele mehr, doch besonders hervorgehoben wurde die Ehefrau des Präsidenten Christa Dietzler, die wie jedes Jahr die Turnierorganisation des Sommerfests mit Liebe zum Detail übernommen hatte.

Wie jedes Jahr beim Sommerfest wurden dann die anwesenden Mitglieder für ihre 20-jährige Mitgliedschaft geehrt, bevor die siegreichen Teams aus dem Vierer-Scramble Ihre Präsente überreicht bekamen. Den krönenden Abschluss eines gelungenen Festes war das hervorragende 3-Gang-Menü mit musikalischer Begleitung von Pino Barone. Bei herrlicher Stimmung genossen die Gäste und Mitglieder die angenehm milden Temperaturen auf der beheizten Sonnenterrasse.

Bild: Peter Kohlmann (Spielführer Markus Jobst (links) und Clubmanager Guido Hoferer (rechts) mit den geehrten Jubilare Norbert Petrich, Erika Ratzka-Gierke und Irmgard Kohlmann zur 20-jährigen Mitgliedschaft)

 

4. Spieltag in Donauwörth, GC Golfpark Donauwörth

Der Schlüssel zum Erfolg …

 Am 18.07.2021 fand unter schwierigen Bedingungen das 4. Spiel der Damen Oberliga im Golfpark Donauwörth statt. Auf einem durchnässten und matschigen Golfplatz mit anfänglich starkem Wind, häufig steilen Berg- und Tal-Schräglagen, vielen Engstellen und unübersichtlichen Hindernissen haben sich die Damen ein weiteres Mal stark positioniert.

Die Einzelergebnisse der Spielerinnen wichen jeweils nur wenige Schläge (+/-5*Maria) vom Handicap ab, so dass wieder einmal die stabile und kompakte Gesamtleistung der Mannschaft das tragende Element des Erfolgs war. Gespielt haben: Maria, Emma, Gisi, Marion, Claudia und Barbara.

Mit einem Punkt Vorsprung ins letzte Spiel -am 01. August 2021 in Abenberg- zu gehen, war der Wunsch des Captains, Hans-Jürgen Haas. Er und seine Mädels können nun stattdessen mit 3 Punkten Vorsprung und deutlichen 50 Schlägen Abstand zum Verfolger ins letzte Rennen gehen. Der Aufstieg in die unerreichbar geglaubte Regionalliga des DGV rückt in greifbare Nähe.

 

Konstantin Rupprecht vom GC Lauterhofen gewinnt Ranglistenfinale

Am 10. und 11. Juli traf sich die Golfjugend des Bayerischen Golfverbandes zum Ranglistenfinale in Hof.
Gespielt wurden dabei jeweils 18 Löcher. Teilnehmen durften nur Spieler mit einem besseren Handicap als Hc 22. Somit konnte man an beiden Tagen starkes Golf bewundern. Zu den Favoriten gehörte auch Konstantin Rupprecht vom GC Lauterhofen, der seit kurzem in das Singlehandicap (Hc 9,6) vorgestoßen ist und im Flight mit zwei weiteren Singlehandicappern startete.
Nach dem ersten Tag lag der Lauterhofener Jugendliche mit einem Schlag Rückstand auf Platz 3. Am zweiten Tag blies Konstantin Rupprecht dann zur Aufholjagd. Bei widrigen Wetterbedingungen mit Wolkenbrüchen verzichtete er komplett auf seinen Driver und nutzte seine Fähigkeiten als Longhitter mit seinen Eisen. Während seine Konkurrenten in den Regenschauern Fehler machten, zahlte sich diese Sicherheitsstrategie bei Konstantin Rupprecht aus. So bedeutete der Par-Putt an Loch 18 dann auch den Turniersieg in der Altersklasse AK 14.  Bei der Siegerehrung wurde ihm von der Turnierleitung des Bayerischen Golfverbandes ein Gutschein über 40€ überreicht.

Zu den ersten Gratulanten zählte auch sein Trainer Patrick Külzer. Der Pro und Jugendtrainer vom GC Lauterhofen hat vor zwei Jahren das Talent von Konstantin Rupprecht erkannt und ihn von Handicap 45 in das Singlehandicap geführt.

Sommerfest 2021

Es steht wieder ein echtes Highlight an, unser Sommerfest 2021 wird am Samstag, den 10. Juli 2021 stattfinden. Neben einer Tombola mit hochwertigen Preisen, einem 3-Gang-Menü, Freibier, einer kleinen kulinarischen Überraschung auf der Runde und Halfway, wird Pino Barone wieder mit seiner Live Musik die Abendveranstaltung begleiten. Golf gespielt wird dabei ab 11 Uhr von Tee 1 und 11 im gewohnten Vierer Texas Scramble. Wie auch im letzten Jahr werden wir dabei Wunsch-Flights zulassen, wir finden aber auch für Einzelpersonen und Paare ein schönes Grüppchen. Auch Beginner müssen sich nicht zurückhalten, bei einem Scramble profitieren alle von allen. Genießen Sie diese tolle Spielform mit Ihren Liebsten, oder lernen Sie bei ausgelassener Stimmung andere Clubmitglieder und Gäste kennen. Schlagen Sie mit uns ab und gewinnen Sie tolle Preise bei bestem Wetter.

Starke Teamleistung wird belohnt

„Ihr seid ja irre!“ So beschrieb der Captain der Damen-Mannschaft, Hans-Jürgen Haas, die starke Teamleistung des Auswärtsspieltages in Straubing am 20.06.2021. Der am Fuße des bayerischen Waldes in der Donau-Ebene gelegene mit Par 73 sehr anspruchsvolle Platz des Golfclubs Straubing Stadt und Land e.V. forderte mit engen Fairways, vielen Bäumen, hohen Roughs und unzähligen Wasserhindernissen […]

Gute Bilanz für erste Herrenmannschaft des GC Lauterhofen

Nach dem 3. Sieg im dritten Saisonspiel, welches im Golfclub Gerhelm stattfand, sieht es für die erste Herrenmannschaft des GC Lauterhofen im Rennen um den Aufstieg in die DGL Landesliga sehr gut aus.

Am Sonntag hat die Mannschaft auf der Anlage unseres benachbarten Golfclub Gerhelm mit einem großem Abstand zum zweitplatziertem den nächsten Saisonsieg eingefahren. Somit konnte durch die starken Leistungen der einzelnen Spieler ein mittlerweile großer Abstand erspielt werden. Wenn die konstante Leistung weiter gezeigt werden kann, steht wohl einem Aufstieg nichts mehr im Wege. Durch die Umstrukturierung der Mannschaft vor wenigen Jahren wäre der Aufstieg die verdiente Weiterentwicklung. „ Wir freuen uns auf die nächsten beiden Spieltage, um die erfolgreiche Serie fortzuführen. Der Aufstieg in die Landesliga, wäre heuer mehr als verdient“ zieht Mannschafts-Captain Markus Jobst Bilanz.

Kostenfreies Mitgliedertraining

Endlich ist es wieder soweit. Das kostenfreie Mitgliedertraining startet wieder! Das heißt, jeden zweiten Sonntag 2 h kostenfreies Mitgliedertraining mit unseren Golflehrern von Patricks Golfakademie. Anmeldung über PCCaddie erwünscht! Dies ermöglicht eine bessere Planung und ein intensiveres und spannenderes Training für unsere Mitglieder. Kommt vorbei und wie heißt es so schön? Übung macht den Meister!

1. Neumarkter Golfwoche

Was erwartet Sie?

2021 ist das Jahr der Veränderungen. Daher findet die Golfdorado Challenge dieses Jahr als 1. Neumarkter Golfwoche statt. Dabei werden auf den vier Golfdorado-Anlagen eigenständige HCPI relevante Turniere durchgeführt. Die ersten drei Turniere in einem 9-Loch-Turnierformat. Die Stadtmeisterschaft, Preis des Landrats und des Tourismusverbandes Neumarkt werden am Sonntag in einer Einzel- und Mannschaftswertung über eine 18-Loch-Runde beim GC Am Habsberg ausgespielt.

Das Nenngeld pro Turniertag in der Golfwoche Neumarkt beträgt für Mitglieder des Clubs, der das jeweilige Turnier ausrichtet, an den ersten drei Turniertagen (9 Loch) 20 Euro und für Gäste 40 Euro und beim Endturnier über 18 Löcher 25 Euro für Mitglieder und 60 Euro für Gäste.

Schlagen Sie mit uns ab und werden Sie Stadtmeister der Stadt Neumarkt oder gewinnen Sie, mit bzw. für Ihren Verein, den Preis des Landrats für den besten Club der Region im Jahr 2021!

Anmeldung

Die Anmeldung zur Golfwoche Neumarkt und dem Finalturnier erfolgt über den jeweiligen Golfclub.

Golf-Club Herrnhof e.V., Rainer Eckersberger
Telefon: 09188 39 79 | E-Mail: club@golfclub-herrnhof.de

Golfclub Lauterhofen e.V., Guido Hoferer
Telefon: 09186 15 74 | E-Mail: info@gc-lauterhofen.de

Jura Golf e.V. Hilzhofen, Golf Club Am Habsberg e.V., Angelika Eckardt
Telefon: 09182 931 91 - 0 | E-Mail: info@juragolf.de

Anmeldung bis 1 Tag vor Turnierbeginn oder siehe Ausschreibung des ausrichtenden Clubs.

Senioren News

Um unter Coronabedingungen einen Spielbetrieb im Mai aufnehmen zu können, haben wir die im Juni geplanten Einzelspiele „Red Day“ und „Frühjahrespreis“ mit 2er Flights vorgezogen und im Mai gespielt.

Außerdem wurde gemeinsam festgelegt, die Golfreise nochmals vom Juni auf den 06.- 09. September 2021 zu verschieben. Bis Anfang Juli sind noch Anmeldungen erwünscht, bzw. Absagen möglich.

Somit ergibt sich für Juni nachfolgender neuer Spielplan:

Do, 10. Juni                 Chapman-Vierer 2er Teamspiel 9 Loch Stableford

Do, 17. Juni                 Freundschaftsspiel 4er Scramble mit GC Gerhelm in Lauterhofen

Do, 24. Juni                „Sommerpreis“ wurde vorverlegt, da der geplante Termin, 22. Juli, als Ausweichtermin für die Fränkische Seniorenrunde freigehalten werden muss.

Sollte dieser nicht befolgt werden, spielen wir an diesem Tag, also Do, 22. Juli, Querfeldein 2er Scramble mit 4er Flights.

Alles unter Vorbehalt der jeweiligen Coronaauflagen!

Ab 1. Juli hoffen wir das übrig geplante Programm ohne wesentliche Einschränkungen durchführen zu können.

Selbstbewusster Auftritt der Damen in der DGL Oberliga Süd 3

Nur eine Woche nach den Deutschen Meisterschaften bestritten die Lauterhofener 1. Damen in der DGL Oberliga Süd 3 ihr Heimspiel.

Die Platzverhältnisse mit den kurzgemähten Fairways und superschnellen Grüns sowie die böigen Windbedingungen verlangte von den 24 spielenden Gästen aus Donauwörth, Deggendorf, Straubing und Abenberg und 6 Spielerinnen aus Lauterhofen sehr viel sportliches Geschick ab. Glücklicherweise machte endlich der Golfsonntag mit viel Sonne und etwas wärmeren Temperaturen seinem Namen alle Ehre. Auch das Beisammensein nach dem Spiel auf der Terrasse (geimpft, getestet, genesen und mit Abstand) war für alle ein schöner Abschluss.

Dank einer soliden und kompakten Mannschaftsleistung zeigten die Lauterhofener Damen sehr eindrucksvoll, dass sie mit ihrem Platz sehr vertraut sind und mit den Herausforderungen umzugehen wissen. Mit viel Selbstbewusstsein und einem Abstand von 33 Schlägen zu den Zweitplatzierten aus Abenberg blieb der Tagesgewinn mit 5 Punkten in Lauterhofen.  Den nächsten Spieltag am 20. Juni 2021 in Straubing geht die Damenmannschaft daher mit einem guten Gefühl und weiterhin viel Spaß
und Freude an.

Bild: Als Mannschaft unschlagbar spielten am vergangenen Sonntag: Emma Übelacker, Lisa Brandl, Marion Übelacker, Gisela Koch, Claudia Eibl, und Barbara Plato (Backup: Birgit Wenzel, Captain: Hans-Jürgen Haas).

 

 

 

 

Der DGV Bericht von Tag 2

 

https://www.golf.de/publish/dgv-sport/senioren/dm-ak-50-65/60228800/auftakt-mit-eagle

Am gestrigen Abend hat der DGV noch einen tollen Artikel veröffentlicht. Lest doch mal rein!

https://www.golf.de/publish/dgv-sport/senioren/dm-ak-50-65/60228800/auftakt-mit-eagle

 

Live Scoring

Wildcard für Lokalmatador

Was für eine Ehre! Michael Keck vertritt als zweiter Lokalmatador, neben Norbert Bauernschmidt die Lauterhofener Farben. Damit kann sich Michi mit der nationalen Spitze messen. Das Urgestein rutschte kurzfristig durch eine Absage in das Starterfeld und zählt somit zu dem 50-Mann starken Teilnehmerfeld. Die Startlisten, PIN Positionen und die Links zum Online Scoring für den heutigen Tag findet Ihr in der dafür vorgesehenen Kategorie auf unserer Homepage veröffentlicht.

Wir wünschen Michi, Norbert und allen anderen Startern ein schönes Spiel und viel Erfolg!

Auftakt in der Deutschen Golf-Oberliga

Die 1. Damenmannschaft des GC Lauterhofen ist in der Oberliga des Deutschen Golfverbandes angekommen.

Der Aufstieg aus dem Regionalbereich war bereits in 2019 erspielt worden, aber da in 2020 coronabedingt keine Turniere stattfanden, ging es erst am vergangenen Sonntag, den 16.05.2021 im Golfclub Deggendorf los. Die Gegner der Liga Süd 3 sind neben Deggendorf und Lauterhofen der GC Straubing, der GC Donauwörth und der GC Abenberg.

Mit den zwei besten Einzelergebnissen des Tages, die Emma Übelacker und Claudia Eibl erspielten, sicherten sich die Damen (mit nur einem Schlag Abstand auf den zweiten Platz) den soliden dritten Platz. Der unter einem strengen Corona-Konzept ausgetragene Spieltag in Deggendorf wurde zudem durch ungewöhnlich kalte Temperaturen und heftige, langanhaltende Regengüsse begleitet. Die Bedingungen waren suboptimal. Für die erfolgreichen Damen spielten außerdem: Maria Lohse, Birgit Wenzel, Marion Übelacker und Barbara Plato.

Der nächste Spieltag findet am 30.05.2021 in Lauterhofen statt und die Damen erhoffen sich, den Heimvorteil mit Punktgewinn für sich zu nutzen.

Dreifache Premiere in der Oberpfalz – Der DGV Vorbericht zur DM

Eine Seite in der Mittelbayerischen Zeitung

Die Vorbereitungen auf die Deutschen Meisterschaften befinden sich in den letzten Zügen und so wird auch immer mehr der Blick auf das bevorstehende Event gerichtet. In diesem Sinne wurde auch die Presse auf dieses Highlight aufmerksam und es erschien bereits ein toller Bericht in der Mittelbayerischen Zeitung. Hier können Sie den Artikel der Mittelbayerischen Zeit lesen.

Großkampftag der Jugend im Golfclub Lauterhofen

Die Neuen und das Angolfen der Jugend

Wir lieben unseren Platz!

Um weiterhin so einen tollen Platz vorfinden zu können & Spass am Spiel zu haben, ist es sehr wichtig dass sich alle an die allgemeine Etikette und unsere Platzregeln halten. Ein wichtiges Thema dabei sind die Entfernung von Divots und Pitchmarken, um unseren Platz attraktiv zu halten.

Bitte unterstützen Sie die Greenkeeper mit Ihrem Engagement, damit wir auch morgen noch einen wunderschönen Platz spielen können!

Weiterhin gilt es, trotz der neuen Timetableansicht von Bahn 11, vor dem Einspielen auch die Spielbahn 10 und das Grün der Bahn 9 zu beobachten und nicht einzuspielen wenn sich auf diesen Bahnen Spieler befinden. Eine Buchung einer Startzeit an Tee 11 ist nicht möglich. Bei Zuwiderhandlungen werden die einspielenden Spieler verwarnt. Beim zweiten unerlaubten einspielen gibt es bereits Sanktionen wie beispielsweise eine Platzsperre.

Start der Turniersaison

Spielbetrieb am 10.+11. April 2021

Liebe Mitglieder,
werte Gäste,

wir haben am heutigen 09. April 2021 den Platz wegen einer geschlossenen Schneedecke leider sperren müssen. Es hat über den Tag hinweg aber ausreichend abgetaut, sodass Sie ab morgen den 10. April 2021 unseren Platz wieder wie gewohnt bespielen können. Hierbei kann es sein, dass Sie bei wenigen Löchern noch die Wintergrüns anspielen müssen. Carts sind aufgrund der Platzverhältnisse am Samstag noch nicht gestatten.

Herzliche Grüße aus Lauterhofen,

Ihr Guido Hoferer

Senioren News

Das neue Vorgabensystem „World Handicap System (WHS)“ ermöglich von Mai bis September nur noch vorgabenwirksame bzw. HCPI relevante Einzelwettspiele. Ich habe deshalb beim überarbeiteten Jahresspielplan mehr sogenannte 4-Ball Spiele vorgesehen, bei denen 2 Spieler ein Team bilden. An diesen Tagen ist jeweils auch ein 9-Loch Turnier geplant, sodass alle die keine Teamspiele mögen oder den HCPI verändern möchten eine Spielmöglichkeit haben.

Das Jahresprogramm der Senioren soll bei der Saisoneröffnung am 22. April 2021 vorgestellt und besprochen werden. Der ursprünglich angedachte Saisonstart am 08. April wird aufgrund der anhaltenden Pandemie auf den 22. April 2021 verlegt. Auch über das neue WHS ist eine Diskussionsrunde vorgesehen.

Wir halten auch weiterhin unsere Golfreise in den Kaiserwinkl vom 14.-16. Juni für möglich. Die endgültige Festlegung erfolgt Anfang Mai. Anmeldungen bis Ende April erbeten. Auch hierzu weitere Informationen bei der Saisoneröffnung.

Herzlichst,

Euer Rolf Dietrich
Senior Captain

Matchplay 2021

Auch in diesem Jahr wird das Jahreslochwettspiel, mit Monatsrunden vom Mai bis Juli und den Finalspielen im August, vom Seniors Captain organisiert. Die Teilnehmer der vergangenen zwei Jahre erhalten eine persönliche Einladung bis Ende des Monats. Alle weiteren Interessenten können sich über PCCaddie, das Sekretariat oder persönlich bei Rolf Dietrich unter 09123/83900 melden. Teilnehmen können alle Clubmitglieder bis HCPI 21 in Gruppe A, sowie Senioren (ab 50 Jahren) bis HCPI 36 in Gruppe B.

Neues aus der Patricks Golfakademie

Die beiden Patricks haben etwas über die Saison 2020 philosophiert, sowie über die Neuerungen in 2021. Hier lassen Sie uns teilhaben, denn Sie haben dies direkt in ein neues Video gepackt. Hört doch einfach mal rein!

Wusstet Ihr das die Patricks mit Federführend an der Vigom 2021 beteiligt sind? Sie haben sogar mit unserem Guido Hoferer bereits ein kleines Video gedreht welches Ihr hier ansehen könnt. Seid dabei, in wenigen Tagen geht es los!

Hier erfahrt Ihr mehr über die Vigom, oder unter https://www.virtuelle-golfmesse.de/

Patrick Klemm :

„Seit 2014 bin ich als Aussteller auf den deutschen Golfmessen unterwegs. Die Atmosphäre ist einzigartig und eine pure Freude. Mein Netzwerk hat sich erweitert und meine Produkte etabliert. Nun musste ich wie viele, die in der gleichen Situation sind,  aus bekannten Gründen erfahren, dass im Jahr 2021 keine Golfmessen stattfinden können. Ich habe nach Alternativen gesucht und nichts gefunden. Aus Liebe zu den Golfmessen habe ich die Idee einer Online Golfmesse meinem Web Entwickler und Freund Jürgen von JUWE WEB DEVELOPMENT vorgeschlagen, der seit Jahren modernste Internet-Technologien für meine eigenen Shops zur Verfügung stellt.  Die Begeisterung und Überzeugung dieser Idee hat uns beide motiviert zu Handeln.“

Rausgekommen ist:

Die Vigom die erste deutsche virtuelle Golfmesse

Seid dabei und lasst uns gemeinsam eine Ergänzung zu den konventionellen Golfmessen starten, die wir nicht ersetzen können aber eine gute Alternative anbieten wollen.
Ich freue mich auf diese neue Erfahrung und will dies mit euch teilen und gemeinsam entstehen lassen. #Staytogether

Mein Name ist Herbert Muser

Auch nach 36 Jahren ist meine Faszination für das Golfspiel immer noch ungebrochen. Ich genieße jeden Tag, an dem ich auf dem Golfplatz aktiv sein darf. Vor 18 Jahren bin ich ins Profilager gewechselt. Seitdem konnte ich mir einen großen Kundenstamm aufbauen, den ich mit stets zunehmender Begeisterung unterrichte.

Mein Werdegang im Golfbereich in einem knappen Überblick:

  • 1989: Bau der öffentlichen Golfanlage Golf Center Gröbenbach in Eschenried.
  • 1994: Bau des Golfplatzes Eschenhof. Mitwirkung am Genehmigungsverfahren und dem Bau von acht Golfplätzen, Betreiber von fünf Golfshops sowie Leitung der Anlagen und der Golfschule der beiden öffentlichen Plätze in Eschenried.
  • Seit 2002 bin ich als freier Trainer auf der Golfanlage Holledau e. V. tätig.
  • Im vergangenen Jahr habe ich für einen Kollegen im GC Bayerwald e. V. das Kinder- und Jugendtraining übernommen. Ebenfalls stellvertretend übernehme ich in diesem Jahr die Stelle als Interimstrainer für zwei Tage pro Woche im GC Tegernbach e. V.

Die Freude und der Spaß am Spiel, die sich jeder Golfer wünscht, stellen für mich u. a. eine der Grundlagen eines gelungene Golftrainings dar. Unter diesem Aspekt, werde ich im Unterricht Schritt für Schritt auf die notwendigen Änderungen eingehen – in Anlehnung an den Ausspruch Albert Einsteins:

„Man soll alles so einfach darstellen wie möglich. Nur nicht einfacher!“

Dieses Prinzip berücksichtige ich im Rahmen meines Coachings. So habe ich im Laufe der Zeit die Erfahrung gemacht, dass einfache, kleine Schritte deutlich schneller zum Erfolg führen. Dabei analysiere ich die individuellen Voraussetzungen wie die Technik, die Taktik, die Physis, die Psyche und die Ausrüstung. Nach dieser Analyse werde ich die Interventionen mit dem Golfer besprechen.

Aber keine Angst! Ich werde keinen Golfer gegen seinen Willen umstellen!

Im Voraus ein Dankeschön an meine beiden Kollegen Patrick Külzer und Patrick Klemm. Sie haben mich in Ihrem Video – Ausblick 2021 – in Ihrer Golfschule herzlich willkommen geheißen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir uns gut ergänzen werden.

Montags und dienstags bin ich auf der Anlage des GC Lauterhofen. Die Buchungen können Sie über PC Caddie vornehmen.

Abschließend ein wesentlicher Grund, warum ich mich auf meine neue Aufgabe freue, ist die herausragende Führung des Vereins durch die Vorstandschaft des GC Lauterhofen e.V. und die sehr guten Übungsanlagen.

Die Zusammenarbeit mit Profis macht mir einfach Spaß!

Eine Ära geht zu Ende – Danke Irmgard

!

World Handicap System

Liebe Mitglieder,

Werte Gäste,

im kommenden Jahr wird das World Handicap System weltweite Gültigkeit haben und bei uns in Deutschland eingeführt. Wir wollen Sie heute über diese Neuerung informieren und wünschen Ihnen viel Vergnügen mit dieser spannenden Lektüre.

Ziel des World Handicap Systems ist es, einen noch gerechteren und nach gleichen Maßstäben geführten Wettbewerb sicherzustellen, und das weltweit. Ihr Handicap heißt ab jetzt Handicap Index und ist der Durchschnitt der besten acht Ergebnisse aus den letzten zwanzig Runden. Damit spiegelt der neue Handicap-Index noch mehr als bisher das aktuelle Spielpotential wider. Wir haben für Sie alles was Sie wissen müssen weiter unten erarbeitet.

Bei der Umstellung auf das WHS, haben wir auch neue Course Rating und Slope-Werte erhalten.

  • Herren (Gelb) | CR 72,5 |  Slope 135
  • Damen (Rot) | CR 74,7 | Slope 129

Die neuen Tabellen finden Sie nach Veröffentlichung auf unserer Homepage.

Sie wollen Ihren neuen Handicap-Index Wissen? Dann können Sie sich auf der Seite des DGV informieren.

Ein einheitliches System scheint auf den ersten Blick eine Vereinfachung herbei zu führen, doch wer die Berechnung verstehen möchte, muss sich doch etwas genauer mit der Materie beschäftigen. Wir versuchen Sie hierauf vorzubereiten.

Aufgrund der Fülle an neuen Informationen zu diesem Thema, haben wir für Sie eine Seite auf unsere Homepage eingestellt. Hier finden Sie Erklärvideos, übersichtliche Tabellen mit Änderungen sowie ein kleines Rechnen-Beispiel anhand unserer Slope und CR Platz-Werte.

Hier geht es zu unserer Info Seite.

Weitere Informationen zum World Handicap System (WHS) können Sie sich auf der DGV Info Seite zum WHS holen.

Viel Spass beim Schmökern,

 

Ihr Guido Hoferer
Clubmanager GC Lauterhofen e.V.

Golfanlage geschlossen!

Liebe Golfer,
werte Mitglieder,

aufgrund der aktuellen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmen Verordnung ist die Nutzung von Sportstätten (auch Outdoor) untersagt.

Daher sind alle Golfanlagen in Bayern ab dem 1. Dezember 2020 zu schließen! Aufgrund dieser Nachricht müssen wir,
  • die Übungsanlagen inklusive Kurzplatz und
  • die 18-Loch-Anlage

vorübergehend schließen. Die bereits gebuchten Startzeiten verlieren Ihre Wirksamkeit.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und halten Sie auf dem laufenden.
Bleiben Sie gesund!

Lockdown Light und die Auswirkungen

Liebe Golffreunde,

wie Sie bereits den allgemeinen Nachrichtendiensten entnommen haben wird es ab 2. November einen Lockdown Light geben. Nicht betroffen sind hiervon Individualsportarten wie unser geliebtes Hobby – Golf. Allerdings gelten auch hier die Beschränkungen der Personenanzahl, sowie den Hausständen:

  • Golf als Individualsport allein, zu zweit oder mit Personen des eigenen Hausstandes grundsätzlich auch ab Montag weiter zulässig

Daher dürfen Sie lediglich 2-er Flights buchen, eine Nutzung der Startzeit als 4-er oder 3-er Flight ist nur mit Personen des eigenen Hausstands möglich.

Desweiteren hat dies weitere Einschränkungen zur Folge:

  • Schließung der Umkleideräume und Duschen
  • Absage aller Gruppenkurse bei den Golfpros im November

Aktuell können wir noch keine Aussage über den Golfunterricht bei unseren beiden Pros tätigen und hoffen das wir Ihnen dazu bald positive Nachrichten überbringen können.

Wir wünschen Ihnen weiterhin ein schönes Spiel, natürlich unter Beachtung des Hygienekonzeptes des GC Lauterhofen e.V..

Mit sportlichen Grüßen,

Ihr Wolfgang Dietzler

 

Unser Berschi, seine Frau und eine Erfolgsgeschichte!

In den letzten Tagen ist viel passiert im Leben der Berschneiders. Ein neues Buch, eine Präsentation und verdient positive Kritik! Lesen Sie die aktuellsten Berichte und klicken Sie durch die Bilderserie rund um unsere beiden Lieblingsarchitekten. Wir ziehen den Hut und danken Ihnen in diesem Zug von ganzen Herzen für alles was Sie für unseren Golfclub geleistet haben!

Bild: Wolfgang Fellner I Nordbayern.de

Präsentation des Berschneider+Berschneider Buches 

Bilderserie zur Präsentation

Ausstellung in der renommierten Architekt-Galerie in München

Solheim Cup und Happy Birthday Nese!

(Alexander Härtl | Lauterhofen, den 04.10.2020) Zum Saisonende stand bei den Damen im Golfclub Lauterhofen wie gewohnt ein echtes Highlight an. So spielten die Damen auf der 18 Loch Runde den berühmten Vergleichswettkampf zwischen Europa und der USA nach. Vize-Ladies Captain Susanne Kohlmann führte die Damen in Blau/ Gelb an und unsere Ladies Captain Nese Weninger ging für die Damen in Stars und Stripes auf die Runde. In diesem Jahr gab es ein Kopf an Kopf Rennen, welches letztlich Team Europa für sich entscheiden konnte. Doch feiern durfte auch das Team USA, denn unsere Ladies-Captain Nese Weninger feierte Ihren Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch Nese! Das Abgolfen der Damen findet dann am 13.10. statt.

Stadtmeister Neumarkt gekürt

(Alexander Härtl | Lauterhofen 04. Oktober 2020) Am Wochenende war es wieder soweit. Die diesjährigen Neumarkter Stadtmeisterschaften fanden am 3. Oktober im Golfclub Lauterhofen statt. Die vier Neumarkter Golfclubs spielten dabei nicht nur um den Titel des Neumarkter Stadtmeisters, sondern auch gesammelt als Golfclub um die Ehre und den Preis des Landrats 2020. Im letzten Jahr landete die Silberschale für den spielerisch besten Club des Golfdorado Masters 2019 beim Jura Golf e.V. Hilzhofen. In diesem Jahr sollte das anders werden.

Gespielt wurden die landschaftlich atemberaubenden 18 Loch des Golfclub Lauterhofen unter besten Platzbedingungen. Die Golfer gingen ab 10 Uhr von Tee 1 und 11 auf die Runde. Das 70 Teilnehmer starke Feld verhieß Spannung bis zum Schluss. Um das Brutto spielten insgesamt 23 Golfer der Nettoklasse A (unter HCP 9,1), doch an der Spitze zeichnete sich ein Dreikampf ab.  Der Lauterhofener Clubmeister bestätigte am Ende seine konstant gute Form und brachte am Ende eine 75 iger Runde ins Clubhaus. Lediglich einen Schlag mehr benötigten die beiden aufstrebenden Golftalente Max Reichenberger vom Golfclub Lauterhofen und Felix Haubenschild vom Golfclub am Habsberg, die sich den geteilten zweiten Platz und damit die Vize-Stadtmeisterschaft sichern konnten. Bei den Damen ging es nicht so knapp zu. Letztlich sicherte sich Simone Meier mit 26 Bruttopunkten vor der Lokalmatadorin Marion Übelacker die Stadtmeisterschaft.

Nach der Runde begrüßte Präsident Wolfgang Dietzler die Teilnehmer, sowie die anwesenden Funktionäre des Tourismusverbandes und der Stadt Neumarkt bei der anstehenden Siegerehrung. Geehrt wurden dabei nicht nur die Stadtmeister, sondern auch die Nettosieger dreier Wertungsklassen und der Sonderpreise. Die besten Schläge des Tages kamen bei den Damen von Claudia Eibl. Mit einem Schlag von 5,25 Meter an den Fahnenstock und dem Longest Drive sicherte Sie sich gleich beide Sonderwertungen. Bei den Herren hat es Sven Kammerer geschafft den Ball noch etwas näher, nämlich 5,15 Meter, an die Fahne zu spielen. Der Longest Drive ging hier an Max Reichenberger. Abschließend wurde es dann nochmal spannend. Der diesjährige Preis des Landrates ging unter tosendem Applaus an den anwesenden Präsidenten des beheimateten Golfclub Lauterhofen mit einem überlegenem Abstand von 41 Punkten auf den zweitplatzierten Golfclub am Habsberg. Das Fazit der Veranstaltung fiel bei allen Organisatoren und Spielern positiv aus und so wird es auch im nächsten Jahr im Eldorado des Golfsports in Neumarkt weitergehen! Dann auf der Anlage des Golfclubs Am Habsberg.

 

Rasenabschläge auf der Driving Range gesperrt

Aufgrund der sehr hohen Auslastung unserer Driving Range werden wir ab Montag, 28. September 2020 die Rasenabschläge sperren! Das Wachstum der Grassamen reicht aktuell nicht aus, um den herausgeschlagenen Rasen wieder aus zu bessern. Daher haben wir uns dazu entschlossen die Rasenabschläge zu sperren. Das Einspielen für ein Turnier bleibt es aber weiterhin möglich.

Bitte unterstützen Sie uns bei der Einhaltung dieser Pflegemaßnahme. Eine Missachtung dieser Regel kann zur Platzsperre führen.

Preis der Greenkeeper 2020

(Alexander Härtl | Lauterhofen, den 12. September 2020) Im Mittelpunkt des diesjährigen Preis der Greenkeeper stand nicht nur die Würdigung der herausragenden Arbeit der Lauterhofener Greenkeeper, sondern auch die Anwesenheit unseres geschätzten Platz-, Gebäude- und Naturschutzwartes Johannes Berschneider, der bei einer berührenden Rede des Präsidenten das 30-jährige Jubiläum unseres Greenkeepers Josef „Sepp“ Ehrensperger mit feierte! Passend zum Anlass war der Golfplatz in Lauterhofen in einem hervorragenden Zustand, und das Turnier war mit 100 Personen restlos ausverkauft.

Los ging es für das Teilnehmerfeld von Tee 1 und 11 ab 10 Uhr. Die zünftige Halfway, die ausgelassene Stimmung und das perfekte Wetter waren die Basis für beste Ergebnisse auf der 18-Loch-Schleife. Gespielt wurde in drei Nettoklassen, zudem wurde der beste Spieler sowie die besten Schläge des Tages gesucht! Vor den besonderen Eindrücken der abendlichen Siegerehrung spielte Jörg Bauer und seine Frau mit Ihrer Live-Show und brachte die passende Stimmung zum leckeren Essen an die Tische. Nachdem alle rundum satt und zufrieden waren, wurden die Sieger im passenden Flair geehrt.

Zu Beginn der Siegerehrung gab es direkt Gänsehaut-Stimmung pur. Nach den einführenden Worten von Präsident Wolfgang Dietzler und der Begrüßung der Anwesenden gab es für Johannes Berschneider, welcher seit Anfang diesen Jahres an ALS leidet, Standing-Ovations und einen minutenlangen Applaus zur Würdigung seiner Tätigkeit im Club, seiner bewegenden Geschichte und seiner Willensstärke. Zweite Besonderheit und nicht weniger gefeiert war dann die Ehrung zum 30-jährigen Jubiläum von Greenkeeper Josef Ehrensperger, welcher bereits seit knapp 28 Jahren unter Johannes Berschneider an der Erfolgsgeschichte des Golfclub Lauterhofens arbeitet. Die beiden ließen an diesem Abend die gemeinsame Zeit Revue passieren und planten die anstehenden Projekte. Der Golfclub Lauterhofen sagt „Danke für die tolle Zeit mit Höhen und Tiefen, mit Erfolgen und Misserfolgen, mit Arbeit und Freude.“

Letztlich wurde bei aller Emotion aber auch Golf gespielt und zu ehren waren die Sieger des Tages. Mit insgesamt 15 Unterspielungen musste man für den Sieg in der Nettoklasse sein bestes Golf zeigen. Siegerin in der Nettoklasse C mit 53 Nettopunkten und einer Handicapverbesserung von mehr als 8 Punkten wurde das junge Talent Pauline Raum. In der Nettoklasse B wurde Andreas Besgen mit 38 Nettopunkten Klassensieger, und komplettiert wurde dies von Ehrenmitglied Gerhard Weichselbaum und 42 Nettopunkten mit dem Sieg in der Nettoklasse A. Im Brutto musste man richtig was aufs Schlägerblatt zaubern. Mit dem ersten Schlag und direkt dem Nearest to the Pin mit 81 Zentimeter zur Fahne eröffnete der Bruttosieger Daniel Ertl die Runde und kam mit einer Even-Par-Runde zurück ins Clubhaus. Die zweite Sonderwertung der Herren gewann mit dem Longest Drive einer der Gastspieler aus dem benachbarten Golfclub Hilzhofen, Nico von Hanstein. Bei den Damen blieben die Sonderwertungen im Heimat-Golfclub:  Barbara Plato sicherte sich den Longest Drive, und Sandra Ulsamer gelang der Nearest-to-the-Pin mit einem Schlag von 3,12 Meter an die Fahne.

Nach der Siegerehrung klang der Abend dann noch weiter unter der hervorragenden musikalischen Begleitung aus.

 

 

Fränkische Seniorenrunde

Nachdem  in diesem besonderen Jahr auch das Golfen erst spät erlaubt wurde, ist es doch noch gelungen, die Fränkische Seniorenrunde auszutragen. Unseren Franken Senioren (mit Captain Alois Laimer), ist nach 2017, heuer wieder der Gruppensieg gelungen. Die Fränkische Seniorenrunde wird hier im Süden in folgenden Clubs ausgespielt: Lauterhofen, Hilzhofen, Herrnhof, Zollmühle, Lichtenau, Abenberg.

Vor dem letzten Turnier in Abenberg am 3. September waren unsere Senioren noch punktgleich mit dem GC Lichtenau, konnten aber beim direkten Kampf mit 10 Punkten Vorsprung gewinnen. Natürlich wurde der Sieg bei Freigetränken mit dem Tenor Georg Mais noch besungen. Wir freuen uns auf die Titelverteidigung.

Die Mannschaft besteht aus: v. l. Georg Mais, Georg Beez, Dieter Feyri, Captain Alois Laimer, Helmut Zippel, Siegfried Schneider, Edeltraud Schneider, Walter Baron, Ralf Koch und Walter Wolfrum. Außer den abgebildeten Spielern beim letzten Spiel in  Abenberg haben bei den vorangegangenen Spielen auch zum Gesamtsieg beigetragen:
Franz Weninger, Heinz Grimm, Manfred Doese, Erich Achhammer, Elfriede Esser, Johanna Mais, Tommy Lenssen.